Resilient agriculture for global health

Ein Jahr Pandemie. Die Verunsicherung ist gross. Symptome werden bekämpft und Ursachen erforscht – der Handlungsbedarf ist dringend!

Folgende Thesen diskutieren wir am 4. und 5. Juni 2021 mit renommierten Expert.inn.en on- und vielleicht auch offline:

  • These 1: Das vermehrte Auftreten von Viren (Zoonosen) ist eine Folge unserer industrialisierten und globalisierten Nahrungsmittelproduktion. 
  • These 2: Die Krisenverursacher sind auch ihre grossen Gewinner. 
  • These 3: Der Weg raus aus dieser Sackgasse führt über einen anderen «Stoffwechsel» zwischen Mensch und Natur: Agrarökologie und Ernährungssouveränität statt Fabriktierhaltung, Land- und Wasserprivatisierung.

Veranstaltungsdetails

Beginn 04.06.2021, 18:00
Ende 04.06.2021, 20:30
Weitere Informationen https://agrarinfo.ch/resilient-agriculture-for-global-health/

Diese Veranstaltung ist nicht mehr buchbar

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
Veledes
VELEDES
veledes.ch
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben