Saatgut für die Zukunft

Podiumsdiskussion über Forschung, Züchtung und Vermehrung von Saatgut in der Schweiz.

Mit welchem Saatgut säen wir die Zukunft?

Das Inputreferat von Frau Dr. Eva Gelinsky zeigt die Konflikte im wirtschaftlichen, rechtlichen und im naturwissenschaftlichen Bereich auf. Vier Experte*innen diskutieren anschliessend über sinnvolle Wege, über Umsetzungsmöglichkeiten und die damit verbundenen Erwartungen und Forderungen an die Politik, die Wirtschaft und an die Zivilgesellschaft.

Es geht um naturwissenschaftliche Aspekte, Technologie und Klimawandel, die Finanzierung von Forschung und Züchtung, um rechtliche Fragen und die Bedürfnisse der Wertschöpfungskette. Welche Verantwortung haben dabei private oder halb-private Firmen, die öffentliche Forschung oder die Politik?

Auf dem Podium

Dr. agrar Eva Gelinsky, Politische Koordinatorin der Interessengemeinschaft für gentechnikfreie Saatgutarbeit und mit semnar / saatgutpolitik & wissenschaft auch selbstständig tätig

Dr. Ing.-Agr. ETH Karl-Heinz Camp, Leitung der Geschäftsbereiche Getreide, Mais und Soja, Delley Samen und Pflanzen AG

Dr. sc. Roland Peter, Leiter des «Strategischen Forschungsbereichs Pflanzenzüchtung» bei Agroscope

Amadeus Zschunke, Geschäftsführer, Sativa Rheinau AG

Moderation

Hans Bieri, Geschäftsführer der Schweizerischen Vereinigung Industrie und Landwirtschaft SVIL

Veranstaltungsdetails

Beginn 18.09.2020, 14:00
Ende 18.09.2020, 16:30
Anmeldeschluss 14.09.2020
Weitere Informationen https://agrarinfo.ch/saatgut-fuer-die-zukunft/
Ort Zunfthaus zur Haue

Diese Veranstaltung ist nicht mehr buchbar

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
Veledes
VELEDES
veledes.ch
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben