Branchen-News

mango 344502

Wir müssen unseren CO2-Ausstoss reduzieren. Aber was heisst das für unser Essen? Weniger Fleischkonsum, weniger Verschwendung, mehr saisonale und weniger verarbeitete Produkte. Soweit so gut. Dürfen wir dann noch Lebensmittel importieren? Wenn ja, unter welchen Bedingungen und woher?

mushrooms 4510369

2018 war in der Schweiz ein Rekordjahr für Bio-Champignons, und es wurden mit 604 Tonnen so viele Bio-Champignons eingekauft wie noch nie. Und es scheint so weiterzugehen: zwischen Januar und Juni 2019 wurden bereits 379 Tonnen Bio-Champignons verkauft - 25 Prozent mehr als in der gleichen Periode des Vorjahres. 

barley 872000

Bioanbau: Nachhaltige Landwirtschaft ist nur möglich, wenn die Konsumentinnen und Konsumenten ihr Verhalten ändern und viel weniger Fleisch essen. Und über die ganze Produktion darf nichts weggeworfen werden.

earth 216834

Der Wissenschaftsjournalist Mathias Plüss hat für die Schweizer Familie die aktuellsten Studien unter die Lupe genommen und daraus die wichtigsten Erkenntnisse für unser Konsumverhalten herausgearbeitet.

networking

Im Mittelpunkt der 5. Fachkonferenz «Brennpunkt Nahrung» vom 5. November 2019 in Luzern standen viele Fragen rund um die Bedürfnisse und Wünsche der Konsumentinnen und Konsumenten. Wir haben den Anlass besucht und berichten über vier interessante Vorträge.

sheep 1335528

Weltweit wird 1.4 Prozent der Fläche nach den Richtlinien des biologischen Landbaus bewirtschaftet. Australien bewirtschaftet dabei am meisten Land , gefolgt von Argentinien und China.

butterfly 1938978

Trotz eines enormen Aufwands bei der Prüfung der Umweltauswirkungen von Pestiziden für die Zulassung werden die Praxisbedingungen nicht berücksichtigt und elementare Fehler gemacht, so eine neue Studie. Deswegen geht die Biodiversität drastisch zurück. Es ist 5 vor 12 um das zu stoppen.

oepfi 2019

Am Samstag 26. Oktober war in 80 Bio-Geschäften Bioladentag. 10 Prozent Rabatt war angesagt. Bionetz.ch hat sich im Bioladen Öpfelbaum in Uster umgeschaut.

img

Am 23. Oktober fand die diesjährige Fachtagung von bionetz.ch und Veledes in Dübendorf statt. Der Morgen war dem Umgang mit Zeitdruck gewidmet. Unter der sympathischen Leitung von Rosmarie Aegerter frischten 15 TeilnehmerInnen die Theorie des Zeitmanagements auf.

pigs 4028140

Unsere Nutztiere sollen ein möglichst artgerechtes Leben führen und die Belastung bei Transport und Schlachtung soll möglichst gering gehalten werden, darüber sind sich viele einig. Wie wird das in der Schweiz umgesetzt und was sagen Label darüber aus? Der Schweizer Tierschutz STS hat dies angeschaut.

Neue Mitglieder

2 unserer Mitglieder

Nach oben