Mitglieder-News

Kathrin und Angelo Romanin haben ihre Nachfolge geregelt

Im Mai wurden Angelo und Kathrin Romanin über einen Verkauf der Firma Romanin Weine AG angefragt. Nachdem im August zuerst Kathrin Romanin pensioniert wurde und Angelo Romanin Ende November das gleiche tut, haben sich die Inhaber entschlossen, diese Gelegeheit zu packen und das mit Herzblut aufgebaute Weingeschäft an zwei tolle Nachfolger zu verkaufen.

Ziel 2025: Ein Viertel der Betriebe bio

Die Delegierten von Bio Suisse haben die Strategie «Avanti 2025» an ihrer Herbst-Versammlung in Olten beschlossen. Diese Strategie gibt vor, dass bis 2025 über 25 Prozent der Schweizer Landwirtschaftsbetriebe biozertifiziert sind. Avanti 2025 löst die Verbandspolitik von 2008 ab und wird den Verbandsmitgliedern in den nächsten Jahren als Leitplanke für ihre Aktivitäten dienen.

Eintopf und Eliten

Das neue Buch des bionetz.ch Ehrenmitgliedes Matthias Wiesmann stellt den immer zentralistischeren, sich um sämtliche gesellschaftliche Belange kümmernden Einheitsstaat in Frage.

Tout neuf: bio. inspecta in Etagnières

Bio.inspecta verstärkt ihr Engagement in der Westschweiz. Die Dienstleistungen in der Westschweiz werden ab 3. November 2017 neu direkt aus dem Büro in Etagnières erbracht.

Pilot-Projekt «Alp-Weideschwein»

Seit Mitte Juni befinden sich 20 Turopolje-Schweine im Rahmen des KAGfreiland-Pilot-Projekts «Alp-Weideschwein» auf der Alp Selez oberhalb von Bürglen UR. Die ersten Wochen lassen bereits erkennen: Die Tiere kommen mit den alpinen Bedingungen deutlich besser zurecht als konventionelle Rassen.

Somona Expo - ein Anlass nur für angemeldete FachhändlerInnen

«Somona Expo» am 29. Oktober 2017 – Anlass auschliesslich für Fachhändlerinnen und Fachhändler! Zutritt ist nur mit Anmeldung möglich.

Morga - ein Familienbetrieb mit dem gewissen Etwas

Seit über 80 Jahren produziert Morga ihre Lebensmittel im sanktgallischen Ebnat-Kappel. Aus einem Gewürz- und Teeimporteur ist mit der Zeit ein engagierter Verarbeitungsbetrieb von Lebensmitteln geworden.

Tag der offenen Tür auf dem Schwand-Areal

Am 26. und 27. August öffnet die Bio Schwand AG mit ihren Nachbarn zusammen die Türen.

Ökobilanzierung biologischer Lebensmittel

Es ist nicht ganz einfach zu bestimmen, ob eine Tomate aus biologischem Anbau besser ist für die Umwelt und für den Menschen als eine Tomate aus konventioneller Landwirtschaft. Bezogen auf die einzelnen Auswirkungen, etwa auf das Klima, das Grundwasser oder die menschliche Gesundheit sind dank Ökobilanzierung jedoch Aussagen möglich.

FiBL Europe feiert Eröffnung

Das führende Forschungsinstitut für biologische Landwirtschaft FiBL eröffnete sein neues Büro in Brüssel. Es soll fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse als Grundlage für politische Entscheidungsprozesse bereitstellen und die Verbindung zwischen Wissenschaft, Forschung und Politikgestaltung stärken. 

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben