Die Bio-Stiftung Schweiz, Eigentümerin der IMO Gruppe, hat die strategische Entscheidung getroffen, eine starke Partnerschaft mit einem führenden Akteur der Bio-Branche einzugehen. Nach einer intensiven Verhandlungsphase mit verschiedenen Zertifizierern wurde entschieden, mit der international renommierten Zertifizierungsstelle ECOCERT SA zusammen zu arbeiten, die auf denselben Unternehmenswerten wie IMO aufbaut und daher gute Chancen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit bietet.

Die ECOCERT Gruppe (Frankreich), weltweit führend in der Zertifizierung von Bioprodukten, hat in den letzten beiden Wochen die IMOswiss AG (Schweiz) und die IMO GmbH (Deutschland) übernommen.

In einem ersten Schritt wurde am 19. September 2013 die IMOswiss AG an ECOCERT übertragen. Die IMOswiss AG stellt Zertifikate für Projekte weltweit in den Bereichen Biolandbau, Biotextilien, nachhaltige Kosmetik und Aquakultur sowie verantwortungsvolle Waldwirtschaft und Holzprodukte (FSC und PEFC) aus. Die IMOswiss AG hat über 60 MitarbeiterInnen in der Schweiz und viele internationale Experten. Sie ist exklusiv als Zertifizierer für das Fair for Life Sozial und Fair Trade Programm und den AquaGAP Standard für eine gute Aquakultur Praxis zugelassen; beide Standards verbleiben im Besitz der Schweizer Bio-Stiftung.

In einem zweiten Schritt, wurde am 1. Oktober 2013 die IMO GmbH von ECOCERT SA übernommen. Die IMO GmbH ist eine der grössten Zertifizierungsstellen in Deutschland mit über 50 Experten und langjährigen Kundenbeziehungen zu über 2.800 Anbauern, Verarbeitern und Importeuren.

Die anderen der IMOgroup AG angegliederten IMO Büros sind von diesen Übernahmen nicht betroffen.

Rainer Bächi, Gründer von IMO, betonte einst: „Die Zukunft der Bio-Kultur liegt in der Zusammenarbeit.“ ECOCERT und IMO wollen vorhandene Synergien zwischen den beiden Organisationen verstärken. „Wir wollen die bestehenden Unternehmen erhalten und beide Marken am Markt sichern. Das ist für uns alle eine Herausforderung. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir zusammen mit MitarbeiterInnen und zuständigen Behörden die beste Lösung finden“, erklärte Philippe Thomazo, COO von ECOCERT SA.

Die neuen Partner werden ein außergewöhnliches Netzwerk bilden mit dem erklärten Ziel, die hohe Qualität in ihrer Tätigkeit weiter auszubauen und somit Vertrauen in zertifizierte Produkte zu schaffen. Beide Organisationen haben sich denselben Werten in Bio-Landwirtschaft, Umweltschutz und Nachhaltigkeit verpflichtet. „Die Zertifizierung ermöglicht es, die Produkte und Dienstleistungen von den Akteuren zu honorieren und wertzuschätzen, die Nachhaltigkeit in Produktion, Wandel und Entwicklung umsetzen und garantieren. Die Zertifizierungs-Kunst, wie es Rainer Bächi genannt hat, ist kein Selbstzweck, sondern ein Mittel, um Maßnahmen für die Zukunft der menschlichen Gesellschaft zu messen”, erklärte William Vidal, CEO von ECOCERT.

Beide Partner wollen sich weiterhin als Pioniere in ihren jeweiligen Tätigkeitsbereichen einsetzen und der Bio- und Fair Trade Branche frische Impulse geben. ECOCERT Vizepräsident Michel Reynaud und COO Philippe Thomazo wurden zum Verwaltungsrat der IMOswiss AG und Philippe Thomazo zum neuen Geschäftsführer der IMO GmbH ernannt. Auch in Zukunft behalten die von IMO und/oder ECOCERT ausgestellten Zertifikate und Bescheinigungen unverändert ihre Gültigkeit und werden durch die Übernahme nicht beeinträchtigt; Ansprechpartner bleiben dieselben.

Quelle: Medienmitteilung ECOCERT und IMO

Kontakte und weitere Informationen:

 

Über ECOCERT und IMO

ECOCERT, 1991 in Frankreich gegründet, ist mit einem Netz von 23 internationalen Tochtergesellschaften in über 80 Ländern tätig. Neben der Zertifizierungstätigkeit unterstützt ECOCERT Gute Unternehmenspraktiken durch die Entwicklung von strengen und anerkannten Standards u.a. für Biokosmetik, Bio- und Recycle-Textilien, Umweltprodukte, Fairer Handel, ökologische Grünflächen und verantwortungsvolle Waldbewirtschaftung. ECOCERT unterstützt im Rahmen einer Stiftung selbst Projekte im Umweltschutzbereich.

IMO (Institut für Marktökologie) ist mit über 400 Mitarbeitern in 11 unabhängigen Unternehmen und über 20 internationalen Kontaktstellen seit über 20 Jahren im Bereich der Zertifizierung von Bio-Produkten weltweit tätig; heute zählt IMO auch zu den Experten in den Sektoren Fairer Handel und soziale Verantwortung, Naturtextil, verantwortungsvolle Waldwirtschaft, nachhaltige Fischerei & Aquakultur sowie Wildsammlung. In allen Bereichen war IMO innovativ tätig und hat wichtige Entwicklungsimpulse gegeben. IMO prüft nach über 70 verschiedenen Umwelt- und Sozialstandards.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben