×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 63

(claro) - Honig zählt zu den ersten Produkten, die nach den Richtlinien des Fairen Handels im Weltsüden hergestellt und in den Norden exportiert wurden. Dass Fair Trade Honig neu in Bioqualität erhältlich ist, ist auf den sorgsamen Umgang der Bauern mit der Natur, ihrer Lebensgrundlage, zurückzuführen.

Damit der Honig bio-zertifiziert wird, dürfen im Flugradius der Bienen keine landwirtschaftlichen Intensivkulturen liegen. Zudem erhalten die Bienen im Bedarfsfall Bio-Honig anstelle von Zuckerwasser und werden bei Krankheit mit ökologischen Produkten behandelt.

Honig ist so vielfältig wie die Flora, von der die Bienen den Nektar oder Honigtau sammeln. Als reines Naturprodukt verfügt jeder Honig über einen ganz eigenen Charakter, der sich durch den typischen Geschmack, den Duft, die Farbe, die Konsistenz sowie durch die unterschiedlichen Pollenanteile auszeichnet. Zu den wirklichen Spezialitäten zählen die Trachtenhonige, deren Nektar oder Honigtau ausschliesslich von einer Pflanzensorte stammt.

Die verführerischen neuen und die köstlich traditionellen claro Honige
Der «Azahar» Bio-Orangenblütenhonig ist ein flüssiger, milder Trachtenhonig mit einem lieblichen Aroma von intensiv duftenden Orangenblüten. Die Imker setzen ihre Bienenstöcke hierzu in den fruchtbaren Orangenhainen im mexikanischen Bundesstaat Veracruz aus. Bei der Ernte und Abfüllung wird der Honig schonend behandelt, per Hand kalt geschleudert und nicht erhitzt.

Auch der fein cremige «Acahual» Bio-Wildblütenhonig ist ein Trachtenhonig. Seine blumige Süsse und intensiv gelbe Färbung stammt von den wilden Sonnenblumen -Acahual genannt - im mexikanischen Hochland am Fuss des Vulkans Popocatépetl.

Der dritte Bio-Honig ist eine feine Assemblage verschiedener, reiner Wildblütenhonige aus den Regionen Oaxaca im Süden Mexikos sowie Boaco in Nicaragua. Der «Campanilla» Bio-Wildblütenhonig hat ein mildes Aroma und eine helle Farbe.

Nebst den drei Bio-Honigen bietet claro weitere Sorten mit unterschiedlichem Charakter aus Zentral- und Südamerika an: cremigen und flüssigen Maya Blütenhonig aus Mexico, cremigen Los Lagos Ulmo-Blütenhonig aus Chile, cremigen Los Lagos Wildblütenhonig aus Chile, cremigen Quetzal Urwaldblüten-Honig aus Guatemala.

Erwerbsmöglichkeit für die arme Landbevölkerung
Für die Imker in Zentral- und Südamerika bedeuten sowohl die Fair Trade- als auch die Biozertifizierung eine grosse Herausforderung, die mit Zusatzaufwand verbunden ist. Aufwand, der sich jedoch für die genossenschaftlich organisierten Imker und Kleinbauern lohnt. Dank fairer Handelsbedingungen haben sich ihre Lebensbedingungen erheblich verbessert. So garantiert der Faire Handel den Produzentenorganisationen einen Mindestpreis für ihren Honig und gewährt eine Vorfinanzierung der Ernte. Zusätzlich zahlt claro eine Fair Trade Prämie, die in soziale Einrichtungen investiert wird sowie einen Zuschlag zur Förderung der Bio-Produktion.

Die Entstehung sowie die Herausforderungen der verschiedenen honig-produzierenden Organisationen sind unterschiedlich. Die Organisation «Miel Mexicana del Volcán Popocatépetl» schafft beispielsweise mit der Herstellung von Honig Verdienstmöglichkeiten für die mehrheitlich indigene Bevölkerung. Dadurch wird die Abwanderung aus dem Einzugsgebiet des Vulkans, die zu den ärmsten Gegenden Mexikos zählt, Einhalt geboten.

claro Honig sowie «Das goldene Buch vom Honig» sind erhältlich im claro Laden in Ihrer Nähe, in Weltläden sowie in Bio- und ausgewählten Lebensmittelfachgeschäften.

Copyright: claro ag, Medienmitteilung vom 26.01.2010/ claro ist bionetz.ch-Mitglied, A.d.R.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben