Der Bioladen «Öpfelbaum» trägt frische Blüten: Seit dem 31. Mai 2019 heisst er seine Kundinnen am neuen, attraktiven Standort unweit des Bahnhofs Uster willkommen – mit aufgefrischtem Sortiment und weiterhin unverkennbarer Einzigartigkeit. Der Öpfelbaum nimmt damit eine Pionierrolle ein: Er ist der erste Laden, der im Rahmen des Projekts «Renaissance» mit Hilfe von Bio Partner Schweiz AG umgestaltet wurde.

Oepfelbaum Uster 39
Die Chance einen neuen, grösseren und besser gelegenen Standort zu beziehen, gepaart mit dem Wissen um die Unterstützung durch Bio Partner mit «Renaissance», hat Team und Stiftungsrat den Mut gegeben, diesen Schritt zu gehen. Die Gestaltung der neuen Räumlichkeiten an der Braschlergasse 8 wurde gemeinsam konzipiert und entsprechend der Einzigartigkeit des Fachgeschäfts umgesetzt. 

Die Neuausrichtung und -gestaltung des Öpfelbaums ist in erster Linie eine Reaktion auf die anhaltend rückläufigen Umsätze vor Ort, die den Marktanteilsverlusten des Schweizer Biofachhandels insgesamt geschuldet sind. Diese Situation hat sich in den letzten Jahren trotz wachsendem Biomarkt sogar noch verschärft. Mit dem Projekt «Renaissance» soll diesem Abwärtstrend gemeinsam entgegengewirkt werden.

Die Renaissance-Geschichte des Öpfelbaums als Film finden Sie hier.

Nach oben