Das Getränkeunternehmen Thurella AG hat im ersten Jahr nach erfolgreicher Sanierung das Konzernergebnis um CHF 7.98 Mio oder rund 170 Prozent gesteigert und den Vorjahresverlust von CHF 4.78 Mio in einen Gewinn von CHF 3.19 Mio verwandelt. Dieser wurde mit einem gegenüber 2010 um CHF 75 Mio auf CHF 34.32 Mio reduzierten Nettoumsatz erzielt, nachdem Anfang 2011 Geschäfte im Umfang von rund 60 Prozent des Vorjahres-Umsatzes (CHF 109.35 Mio) nicht weitergeführt worden waren.

Erfolg dank Bioflaggschiff Biotta AG

Mit neu 60 Prozent Umsatzanteil und guter Ertragslage ist das internationale Geschäft mit Biotta Säften neues Flaggschiff bei Thurella. Die Gesamtrentabilität hat deutlich zugenommen, konnte die EBITDA-Marge doch von 6.9 Prozent auf 13.1 Prozent gesteigert werden, was sich in einem operativen Cashflow (EBITDA) von CHF 4.49 Mio niedergeschlagen hat. In einem von Preisdruck und Umsatzrückgang geprägten Umfeld hat die für ihre Bio-Gemüse- und Fruchtsäfte bekannte Tochter Biotta AG auch dank ihrer starken Marke den Umsatz ausweiten können. gesunde Basis für eine künftige Ausweitung gelegt.

Biotta AG: Neu auch bionetz.ch-Mitglied!

Seitens bionetz.ch freut und einerseits der Erfolg der Biotta AG als gleichzeitig innovativem wie traditionellem Unternehmen der Biobranche. Gleichzeitig freuen wir uns sehr die Biotta AG neu auch als bionetz.ch-Mitglied willkommen zu heissen.

Peter Jossi

Quelle, Informationen und Kontakt: Medienmitteilung: Biotta AG/ Thurella AG

bionetz.ch-Adressen: Biotta AG

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben