Mitglieder-Porträts

Mehr als hundert Sorten Wurst!

Als Walter Niederberger, ausgebildeter Landwirt und Metzger, die Bio Metzgerei übernahm, konnte er nicht ahnen, dass er vier Jahre später mehr als 100 Sorten Wurst produzieren würde. Und nicht nur das.

Tiere würden «KAGfreiland» kaufen

Das strengste aller Tierlabels, «KAGfreiland» genannt, entstand schon 1972 unter dem Namen KAG - Konsumenten-Arbeits-Gruppe für tier- und umweltfreundliche Nutztierhaltung. Durch die Verbindung zwischen Bio-Label und Nutztierschutz-Organisation, also KonsumentInnen und ProduzentInnen, ist KAGfreiland nicht nur national, sondern auch international einzigartig. Die letzten Jahre der Organisation, die auf 5000 Mitgliedern basiert, waren etwas turbulent, denn auch KAGfreiland musste sich den Gegebenheiten des Bio-Fleisch-Marktes anpassen.

Lass deine Kosmetika dein Heilmittel sein!

Im Frühling lässt sich besonders gut über natürliche Kosmetik reden. Ein Besuch bei der Grande Dame der ganzheitlichen und behutsamen Pflege.

Der Nektar der Götter für uns Menschen

Bioladen in Grenznähe - Persönlicher Bezug zu Kundschaft, Produzentinnen und Produzenten als wichtigste Grundlage für den Erfolg. Kompetenz und Einzigartigkeit zeigen Wirkung.

«Wir sind daran, unser Sortiment abzuklopfen.»

Die Grossverteiler graben an den Wurzeln des Biofachhandels. Das spürt auch Marcel Butty. Im 7-Fragen-Interview erfahren Sie vom Geschäftsführer des Winterthurer Biofachgeschäfts Rägeboge, welche Herausforderungen sein Betrieb zu meistern hat.

«Unser Fokus ist der Fachhandel»

Zum Vierzigsten hat sich die Genossenschaft KORN.HAUS einen neuen Auftritt geschenkt. Ein guter Grund, Ruedi Engeler, Mitglied der Geschäftsleitung, ein paar Fragen zur neuen Positionierung des Thurgauer Produktions- und Dienstleistungsbetrieb zu stellen.

«Bio ist für mich selbstverständlich»

Jens Jung bäckt gutes, ehrliches Brot wie zu Grossvaters Zeiten. Alias John Baker hat er mit seiner Zürcher Backstube den Zeitgeist getroffen. Das Mitglied von bionetz.ch setzt ganz auf naturbelassene Zutaten.

Die eigenen Stärken stärken

Der Bioladen Öpfelbaum in Uster zeichnet sich durch frische und regionale Produkte aus. Und durch eine besonders nette Bedienung. Wir haben mit Geschäftsleiter Markus Schmid über seinen Betrieb und die Herausforderungen an den Biofachhandel gesprochen.

Ich bin auch ein Bettenfachgeschäft

Gabriela Schlumpf und Gregor Thaler haben vor ein paar Monaten an bester Zentrumslage in Luzern einen schweizweit einmaligen Laden eröffnet. LUNA ist gleichzeitig Naturdrogerie, Bio-Laden und Bettenfachgeschäft. Das neuartige Konzept bot bionetz.ch einen guten Grund, mit den beiden Geschäftsinhaber/-innen ein Interview zu führen.

SUN-SNACK AG: Jetzt und für die Zukunft!

Die SUN-SNACK AG setzt sich, als eigenständige Familienunternehmung, mit Überzeugung für ausgesuchte Trockenfrüchte, Nüsse und Kerne ein – seit Generationen. «Seit der Firmengründung im Jahre 1847 und der seither gewonnenen grossen Erfahrung und Kompetenz, dürfen wir uns als Spezialisten ...

Weiterlesen: SUN-SNACK AG: Jetzt und für die Zukunft!


2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben