bionetz.ch Newsletter, 18.02.2015