bionetz.ch Newsletter, 29.03.2017