Der Bio-Landbau in der Schweiz ist eine Erfolgsgeschichte. Der «SRF DOK»-Beitrag «Bioland Schweiz – Kathrin Winzenried bei den Öko-Pionieren» vom 18. September 2014 zeigt in Form einer Zeitreise, wie Bio den Durchbruch schaffte, und wie die eng vernetzte Branche um die richtigen Weichenstellungen für die Zukunft ringt.

Mit dem Dokumentarfilm «Zwischen Zorn und Zärtlichkeit» hatte die Bioszene ihre Geschichte bereits auch selber aufgearbeitet. Der Film mit dem vollständigen Titel «Zwischen Zorn und Zärtlichkeit - Die Geschichte des Biolandbaus in der Schweiz» zeigt in 66 Minuten, wie der Biolandbau entstanden ist und wie er sich über die letzten 90 Jahre entwickelt hat.

Gedreht wurde der Film von Thomas Alföldi vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) und dem Basler Filmemacher Benno Hungerbühler im Auftrag von Bio Suisse und der Fondation Sur-la-Croix.

Quellen und Videolinks:

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben