Nachrichten

cow 4370261

Bio-Fleisch in der Mensa - aber wie?

Grundsätzlich wäre eine Umstellung auf Bio-Fleisch kostenneutral möglich, wie eine deutsche Studie zu den den Mensen des Studierendenwerks Tübingen-Hohenheim zeigt.

milk 4082580

Immer mehr wollen Bio-Milch

Bio-Milch stösst auf steigende Beliebtheit. So stieg die Menge der nachgefragten Bio-Milch in den letzten 5 Jahren (2014 bis 2018) um 14% auf mehr als 200’000 Tonnen.

biolade bade

Das Kleinod am Bahnhof – Biolade Bade

Bereits seit 2014 gibt es den «Biolade Bade» auf dem Gleis 1 des Bahnhofs Baden. An einem Freitag den 13ten ist er aufgegangen - was dem Laden Glück gebracht hat.

buono

Che buono! Delikat und selbstverständlich bio

In erster Linie will Christian Meier in seinem Bioladen «Buono - Delikatessen und Biofachhandel» in der Altstadt von Brugg ganz einfach authentische, feine und regionale Köstlichkeiten anbieten. Und die besten Delikatessen sind ja, wie man ja mittlerweile weiss, bio! Doch was wirklich zieht, sind supernette und superkompetente Menschen hinter der Theke, als BeraterInnen sowie auch an der Kasse.

landscape 842792

100 Prozent Bio ist möglich!

Der Inder Shri Pawan Chamling hatte vor 15 Jahren die Vision, sein Bundesstaat solle 100 % Biolandbau betreiben. Jetzt ist er Ministerpräsident von Sikkim und seine Vision ist Realität.

hunter 4436354

Jagd aus Überzeugung

Die Jagd passt gut zu einem klimabewussten Leben. «Jagdfleisch ist klimaschonend und kommt nicht aus einem umweltschädlichen Massentierhaltungsbetrieb», erklärt die junge Jägerein Vanessa Arni.

war 929109

Klimawandel: Menschenrechte in Gefahr

Der Klimawandel bedroht nicht nur unsere Umwelt, die Biodiversität und die Landschaft, er ist auch sehr bedrohlich für die Einhaltung der Menschenrechte überall auf der Welt. Konflikte um landwirtschaftliches Land etwa, werden zunehmen.

vineyard 3609234

Geldsegen gegen Pestizide

Für den Verzicht auf Herbizide sowie auf Fungizide mit besonderem Risikopotenzial wie Kupfer bei Obst und Reben gibt es ordentlich Geld vom Bund. Auch für den Totalverzicht auf Herbizide, Insektizide und Fungizide im Zuckerrübenbau zahlt der Staat bis 1200 Franken pro Hektare.

sri lanka 1037002

Die soziale Ader der Biowelt

Es ist noch nicht allzulange her, da stand «bio» zwar für öko und grün aber nicht immer für Menschenfreundlichkeit. Wie sieht es heute aus mit fairen Löhnen und dem Respekt für Mensch und Arbeit?

hebammenhilfe

Von Eltern zu Eltern

Gesunde Geburten sollten für alle zugänglich und nicht das Privileg der Wohlstandsgesellschaft sein, so die Überzeugung von Malvin Richard, CEO des Schweizer Naturkosmetik-Pioniers «farfalla». Um auch Kindern in benachteiligten Ländern einen besseren Start ins Leben zu ermöglichen, hat der zweifache Vater gemeinsam mit seiner Frau Muriel die farfalla Hebammen-Hilfe gegründet. Gleichzeitig brint farfalla eine Babylinie auf den Markt.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben