Branchen-News

GemueseAkademie

Seit fünf Jahren gibt es die Bildungsinitiative «GemüseAckerdemie» in der Schweiz. Nun ist im Rahmen des Bildungsprogramms der höchste Bio-Gemüse-Acker der Schweiz bepflanzt worden – am Fusse des Matterhorns, auf rund 1600 Metern über Meer.

Mehr erfahren

alpinavera

Vor mehr als zehn Jahren begann die Erfolgsgeschichte der von alpinavera organisierten Passmärkte, die in den Sommermonaten jeden Sonntag auf einer der Passhöhen Oberalp, Lukmanier, Flüela, Gotthard und Klausen stattfinden. Mit den Märkten im Tessin wird die Marktsaison bis in den Oktober verlängert. ProduzentInnen bieten kulinarische Leckerbissen und handwerkliche Trouvaillen aus den Kantonen Graubünden, Glarus, Uri und dem Tessin an.

Mehr erfahren

Patrick und Dorothea

Dorothea und Philipp Tschirren glauben daran, dass Menschen immer wieder Chancen verdienen – ihr Glaube ändert das Leben mancher BesucherInnen. Auf ihrem Bio-Bauernhof auf dem Belpberg bieten sie Menschen in der Krise eine Struktur, Unterstützung und eine familiäre Atmosphäre.

Mehr erfahren

BioSuisse

Die Migros und Bio Suisse arbeiten enger zusammen. So gelten die hohen Standards von Bio Suisse fortan auch für verarbeitete und importierte Migros Bio-Produkte. 

Mehr erfahren

Foraus Artikel Sophia

Am 13. Juni stimmen wir über die Pestizid- und die Trinkwasserinitiative ab. Die Fronten sind verhärtet. Die GegnerInnen wollen die heutige Schweizer Landwirtschaft schützen – die BefürworterInnen deren Fortbestand und unsere Zukunft.

Mehr erfahren

Hanfsamen

«Unser Ziel ist es, Hanf in unterschiedlicher Form auf den Schweizer Teller zu bringen und als nachhaltigen, regional produzierten Superfood zu etablieren », so Emanuel Schütt, «Agrar Dirigent» des Startups AlpenPionier.

Mehr erfahren

Hof Loren

In den letzten Wochen wurde Alfred Schädeli immer wieder als «Fachmann» zu den beiden Agrarinitiativen angesprochen, über die wir am 13. Juni abstimmen werden. Er hat in einem Brief versucht, einige wichtige Aspekte zusammenzufassen. Und hat bionetz.ch erlaubt, seine Schrift weiter zu verbreiten.

Mehr erfahren

Eincremen schuetzt vor

Weil Sonnenbrand gefährlich sein kann, ist es wichtig, sich mit Sonnencreme einzuschmieren und die Haut so vor Verbrennungen zu schützen. Doch: Mit einigen Cremes schmieren wir uns auch bedenkliche Stoffe auf die Haut.

Mehr erfahren

bach 5598321

62 Millionen Franken kostet ein Projekt im Kanton Bern, das der Gewässervergiftung durch Pestizide entgegenwirken soll. Die Messresultate ein Jahr vor Projektende wollten die Berner Behörden bis nach der Abstimmung am 13. Juni unter Verschluss halten. Erst auf Druck der Berner- und der Sonntagszeitung wurden sie veröffentlicht. Resultat des Millionenprojekts: Die Gesamtkonzentration der Pestizide im Wasser ist nach vier Jahren nicht gesunken. 

Mehr erfahren

Mit pflanzenbasiertem Essen den Selbstversorgungsgrad

Gegen die zwei Agrarinitiativen, über die wir am 13. Juni abstimmen, wir ins Feld geführt, dass ihre Umsetzung den Selbstversorgungsgrad vermindern würde. Das ist nicht naturgegeben. Doch für einen stabilen oder steigenden Selbstversorgungsgrad braucht es ein Umdenken von allen, auch den KonsumentInnen: weniger Fleisch und Eier essen und weniger Foodwaste verursachen, so lautet die Devise.

Mehr erfahren

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
Veledes
VELEDES
veledes.ch
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben