Branchen-News

Warum ist der Absatz von Biofleisch so gering?

Der Anteil Bio am gesamten Schweizer Fleischumsatz betrug 2016 bescheidene 5.3 Prozent . Bei Demeter ist der Anteil sogar noch kleiner - weniger als 1 Prozent des nationalen Umsatzes mit Fleisch oder ca. 50 Tonnen (im 2014). Doch im Gegensatz zu konventionellem Fleisch, wo der Umsatz stagniert, wächst der Umsatz von Biofleisch seit Jahren kontinuierlich.

Resistenzgen in Milch

In der Uni Bern haben Forscher in Kuhmilch resistente Bakterien entdeckt. Diese überleben die neuen Breitband Antibiotika. Das macht sie für die Humanmedizin gefährlich.

Für Bio-Milch 78,29 Rappen pro Kilo

Zwei Drittel der etwa 20'000 Schweizer Milchbauern verdient genug an der Milch. Der tiefste Milchpreis erzielte im 2016 die Molkereimilch - 54,51 Rappen pro Kilo. Bio-Milch war durchschnittelich 78,29 Rappen pro Kilo wert. An der Delegiertenversammling der Schweizer Milchproduzenten (SMP) wurden Werbemassnahmen für Schweizer Milch beschlossen.

Wie greift die Landwirtschaft in die Natur ein?

Am Workshop «Landwirtschaft und Qualität des Wassers» während des Eco-Naturkongresses von Ende März in Basel, wurde eifrig über die Problematik der Pflanzenschutzmittelrückstände in Gewässern debattiert.

Grüne Werbung

Eine originelle und blühende Werbeidee macht Furore in Zürich. Man muss schon zweimal hinschauen und begreifen, dass man darf: eine blühende Pflanze mitnehmen!

Auch Bio Suisse für den bundesrätlichen Gegenvorschlag

An der heutigen Delegiertenversammlung von Bio Suisse wurde der Gegenvorschlag der Initiative zur Ernährungssicherheit des Schweizerischen Bauernverbandes mit grosser Mehrheit unterstützt.

Insekten - das neue Superfood?

Werden wir bald essbare Insekten in unseren Küchen züchten, zum Abendessen Mehlwürmersalat auftischen?

Risiko bei Lebensmitteln

Das Regenrisiko tendiere heute gegen Null, so begrüsste Moderatorin Daniela Lager das Publikum des ausgebuchten Lebensmitteltag 2017 im Luzerner Schweizerhof, «aber selten können wir solche klaren Aussagen machen», beendete sie den Satz und führte so in das Thema des Tages ein: Risiko.

Das Leben im Wasser ist gefährdet

Am 31. März 2017 fand am Theater Basel der 12. Eco-Naturkongress statt. «Wasserschloss Schweiz in Gefahr» lautete das Thema. Zahlreiche Entscheidungsträgerinnen und -träger sowie Fachleute aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, NGOs und Verbänden informierten sich und tauschten sich über den nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser aus.

Bio-Umsatz über 2.5 Milliarden Franken im 2016

Der Biolandbau erhielt im letzten Jahr einen kräftigen Schub: 386 Betriebe haben sich per 1. Januar 2017 neu bei Bio Suisse angemeldet – so viele wie seit den 90er Jahren nicht mehr. Auch der Biomarkt nimmt weiter Fahrt auf.


2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben