×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 1185

Am Tag, als die beiden Brüder Daniel und Denis Gibisch ihr Unternehmen «Little Lunch» bei der VOX TV-Show «Die Höhle der Löwen» vorstellten, begann der Erfolg des Augsburger Start-ups. Dank Fruver AG sind die feinen Suppen und Smoothies aus Deutschland jetzt auch in der Schweiz erhältlich.

„Was gibt’s heute Mittag zu essen?“ – Mit dieser Frage nahm die Little Lunch-Story ihren Lauf. Nachdem die beiden Brüder Daniel und Denis Gibisch feststellen mussten, dass ihnen die tägliche Frage nach dem Mittagessen im Büro den letzten Nerv raubte, nahmen die beiden die Sache selbst in die Hand.

little lunch

Nach langer Suche nach der geeigneten Mittagsalternative stiessen sie schließlich auf das meist verzehrte Essen der Deutschen: die gute, altbewährte Suppe. «Wir wollen, dass sich die Frage ‚Was esse ich heute zu Mittag‘, die sich täglich Millionen von Menschen stellen, in Suppe auflöst», so die Gründerbrüder Daniel und Denis.

Bio, möglichst regional und ohne Zusatzstoffe

Doch jetzt nichts Falsches denken! Wir reden hier natürlich nicht von irgendeiner banalen Fertigsuppe. Die Little Lunch-Brüder achten streng darauf, dass nur biologische und weitgehend regionale Zutaten ins Glas kommen. Auf jegliche Art von Zusatzstoffen wie Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe verzichten sie bewusst. Dank der Anwendung eines speziellen Herstellungsverfahrens gelang es ihnen, die Suppen ohne künstliche Zusätze 18 Monate ungekühlt haltbar zu machen und gleichzeitig Geschmack und Vitamine zu erhalten. Für das außergewöhnliche Geschmackserlebnis sorgt ein Sterne-Koch, der im Auftrag der Brüder an raffinierten Rezepten tüftelt.

In der Schweiz erhältlich bei Fruver AG

So international und bunt wie sich die aktuellen Suppen präsentieren, sollen künftig auch die Absatzmärkte über den deutschsprachigen Raum hinausgehen. So ist es naheliegend, dass die leckeren Suppen nun endlich auch in der Schweiz erhältlich sind. Dafür verantwortlich sind Roger Wehrli und Thomas Künzler von Fruver AG, die seit der Ausstrahlung der TV-Sendung in Kontakt mit den Brüdern Gibisch stehen. Die Suppen und die neuen Biosmoothies sollen auch in der Schweiz in möglichst vielen Verkaufsstellen erhältlich sein.

Superfood-Smoothies in drei leckeren Sorten

Seit Juli 2016 steht Little Lunch mit einem neuen Produktsortiment in den Startlöchern. Drei raffinierte Smoothie-Kreationen erweitern die Produktpalette des Augsburger Start-ups. Das bunte Produkt-Trio besteht aus den Geschmacksrichtungen «Green», «White» und «Yellow» und enthält neben frischen Früchten und Gemüse speziell ausgewählte Superfoods wie Goji-Beeren, Maca oder Weizengras. Mindestens eine dieser pfiffigen Zutaten steckt in jedem Smoothie.

Für den perfekten Start am Morgen oder als praktische Zwischenmahlzeit «to go» – diese drei Sorten bringen Schwung in den Alltag. Wie bei den Suppen kommen nur Zutaten aus 100 Prozent biologischem Anbau hinein. Künstliche Zusätze und Konservierungsstoffe sind in den Glasflaschen nicht enthalten. Und auch auf Konzentrate sowie Zucker wird bewusst verzichtet.

Zur Entstehung von «Little Lunch»

Im Juni 2014 haben Denis und Daniel Little Lunch gegründet und die ersten Suppen auf den deutschen Markt gebracht – frisch, überraschend, lecker und voll bio. Seit Herbst 2015 läuft es richtig rund: Als ambitioniertes Start-up präsentierten die beiden Brüder ihre Idee, mit Suppen die Mittagspause zu revolutionieren, der Jury in «Die Höhle der Löwen». Zwei Juroren witterten das Geschäft und waren bereit, dem überzeugenden Geschäftsmodell eine kräftige Kapitalspritze zu verabreichen. My Taxi-Gründer Frank Thelen und Teleshopping-Queen Judith Williams investierten 180 000 Euro. Die Suppen-Brüder haben mit Little Lunch die Messlatte in der TV-Show als bisher erfolgreichstes Start-up kräftig nach oben geschraubt. Seitdem jagt eine Erfolgsmeldung die nächste – to be continued …

www.fruver.ch

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben