Seit Mitte Juni befinden sich 20 Turopolje-Schweine im Rahmen des KAGfreiland-Pilot-Projekts «Alp-Weideschwein» auf der Alp Selez oberhalb von Bürglen UR. Die ersten Wochen lassen bereits erkennen: Die Tiere kommen mit den alpinen Bedingungen deutlich besser zurecht als konventionelle Rassen.

alpsaeuli 5Turopolje-Schweine auf der Alp Selez oberhalb von Bürglen UR. Bild: KAGfreilandMit dem Projekt «Alp-Weideschwein» zeigt KAGfreiland auf, wie eine artgerechte Alpung von Schweinen funktionieren kann und welchen Beitrag sie zur Ökonomie und Ökologie der Alpwirtschaft beiträgt. Dazu werden anhand der 20 Projekt-Tiere über einen Zeitraum von rund drei Monaten die genauen Haltungsansprüche eruiert, die Auswirkungen auf die Flora und Landschaftsgestaltung dokumentiert und schliesslich die Mastleistung und Produktqualität analysiert. Erhoben werden die Daten u.a. von Selina Ulmann, die das Projekt während ihres Masterstudienganges Agronomie an der ETH begleitet. Weitere Infos auf der Projekt-Seite unter www.alpsäuli.ch.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben