Wenn die Knospe weiterhin Marktanteile gewinnen will, muss sie sich konsequent weiterentwickeln und ihren Pioniercharakter beibehalten. Das fordert Bio Suisse Präsident Urs Brändli in der neusten Ausgabe vom bio aktuell.

biosuisse distribution urs braendliUrs Brändli Bild: BioSuisse

Die komfortable Situation, dass die Nachfrage nach Knospe-Produkten grösser ist als das Angebot, ist nicht mehr bei allen Produkten gegeben. Insbesondere bei Milch übersteigt das Angebot momentan die Nachfrage, und bei Getreide könnte dies bald eintreffen. Beim Schweinemarkt haben sich Angebot und Nachfrage auf einem tieferen Preisniveau eingependelt. Brändli ist sich der Lage sehr bewusst. Denn wir dürfen nie das Gefühl haben, dass wir alles erreicht haben. Der biologische Landbau und die Knospe haben Pionierarbeit geleistet und diese wird weiterhin nötig sein ist letztendlich das Fazit von Brändli.

pdfLesen Sie den Bericht im Bioaktuell

Nach oben