Die Kundschaft des Bio Reformhauses Regenbogen kommt seit Jahren immer wieder wegen dem Fachwissen und der Geradlinigkeit der Geschäftsführerin Martina Gwerder und ihrem Team.

regenbogen 1
Fausta Borsani (Text und Bild)// Schon seit 12 Jahren führt sie den «Regenbogen» in Eigenregie und wirkt dennoch jung und voller neuer Ideen: die Drogistin, Inhaberin und Geschäftsführerin des Bio-Reformhauses in Schwyz, Martina Gwerder. «Ich teste alles und wähle jedes Produkt selber aus», und das sagt sie, sei ihr Erfolgsrezept. Sie versuche ihren Kundinnen und Kunden eine gesündere Ernährung einfach zu machen denn, so ist sie überzeugt, Krankheit könne nur entstehen, wenn Vitalstoffe fehlen oder der Körper übersäuert ist. «Deshalb stehen bei mir die basenreichen Lebensmittel jeweils rechts im Regal – wohin die Menschen zuerst greifen», schmunzelt die gelernte Reformfachfrau.

Optimale Lebensmittel und Abläufe
Nicht nur denkt sie nach, wie sie es ihrer Kundschaft einfacher machen kann, gesund zu leben, sie optimiert auch im Laden möglichst alles. Von der Anzahl Mitarbeitenden bis zum System der «Unverpackt»-Abfüllstation mit den einfach zu reinigenden grossen Gläsern. In ihrem System ist das Produkt nur kurz dem Licht ausgesetzt. Oder sie hat schädliche Strahlung im Laden minimiert mit der sogenannten «Gabriel Technik», die Elektrosmog reduziert. Alles mit dem Ziel, möglichst gesunde Lebensmittel anzubieten und keine Kompromisse einzugehen, die die Bekömmlichkeit, die Frische und die Vitalstoffe des Essens kompromittieren würden.
regenbogen 2
Den Laden mit einem Lächeln verlassen
Martina Gwerder bietet auch persönliche Ernährungs-Beratung an, etwa wenn jemand unter Diabetes oder Zöliakie leidet. Allerdings ist Ernährungswissen nicht alles: «Essen darf und soll immer noch in erster Linie Freude machen!», ist Martina Gwerder überzeugt. Und das Ziel – ja, das wichtigste eines Einkaufs im Regenbogen ist es, dass die Kundin sich ernst genommen fühlt und mit einem Lächeln den Laden wieder verlässt. Die Kundschaft weiss es zu schätzen, der Laden läuft sehr gut und «die vielen Stammkunden kommen wegen uns», freut sich Martina Gwerder. Täglich kommen 50 bis 100 KundInnen.

regenbogen 6

Kompetentes Team
Martina Gwerder und ihr Team informieren sich stetig, was es Neues auf dem Markt gibt. Sie probieren es selber aus, studieren die Inhaltsstoffe und entscheiden so, was ins Sortiment genommen wird. Und die KundInnen vertrauen ihnen, dass sie somit die bestmögliche Auswahl haben. Ein weiterer Erfolgsfaktor ist das Team: es ist optimal aufeinander eingespielt und besteht aus loyalen, kompetenten Mitarbeitenden. Martina Gwerder sagt: «Ich schaue auch gut zu ihnen, zahle gute Löhne, gewähre 5 Wochen Ferien und eine 42-Stunden Woche, das ist im Detailhandel nicht selbstverständlich».

Wildkräuter Shots und andere Ideen
Das neueste Projekt, das Martina Gwerder und ihr Team in Angriff nehmen, ist ein neues Kassensystem mit Infraroterfassung der Artikel. Es wird das Bestellwesen erleichtern und es so erlauben, dass der Kundenkontakt nochmals erweitert werden kann. Diesen Kontakt pflegen sie im Regenbogen auch bei besonderen Events. So lief am diesjährigen Bioladentag eine «Wildkräuter-Shot-Bar» und andere Attraktionen. Das wirkte sich so auch auf den Umsatz aus, der an diesem Tag gegenüber einem normalen Samstag verdoppelt werden konnte.

Vernetzung
Die zweifache, alleinerziehende Mutter hat nebst dem Laden nur sehr wenig Zeit, um sich um andere Dinge zu kümmern. So bleibt das Lesen von News wie von bionetz.ch auf der Strecke. Dennoch schätzt sie diese Plattform sehr, nicht zuletzt wegen den Inseraten, die sie als Mitglied gratis schalten kann und mit denen sie eine grosse Reichweite hat.

Bio-Reformhaus Regenbogen

https://www.bioreformhaus.ch/

Kollegiumstrasse 4, 6430 Schwyz

5 Mitarbeitende, inkl. einer Lehrtochter

Kommentare  

#1 Thomas Gafner 2019-11-13 11:34
Ein grosses Bravo Martina Gwerder!
Falls ich mal in der Gegend bin schaue ich vorbei…

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Zitieren
Nach oben