×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 435

Am Weingut des Forschungsamt für Biologischen Landbau FiBL in Frick arbeiten erfahrene Praktiker der ehemaligen Aargauer Staatstrotte sowie innovative Berater und Forscher des FiBL. Diese Kombination von traditioneller Anbau- und Ausbaukultur mit dem Know-how der neuesten Erkenntnisse aus der Bioforschung hat es in sich. Erst kürzlich wurde ein Wein dieses nicht ganz gewöhnlichen Weingutes zum "Aargauer Staatswein 2012" gekürt.

"Die Weine widerspiegeln den Charakter unseres schönen Kantons und sind Imageträger, auf die der Kanton Aargau stolz sein darf", heisst es in der Medienmitteilung des Kantons Aargau. Mit einer Rekordteilnahme von über 80 Weinen aus allen Anbaugebieten des Kantons erfreut sich der Wettbewerb grosser Beliebtheit. Sicher hat sich diesmal das ausserordentlich gute Jahr 2011 mit einem prächtigen Herbst auf die hohe Qualität der Wettbewerbsweine ausgewirkt. Fachwissen und Handwerk der Winzer trugen das ihre dazu bei. In der Kategorie Riesling-Sylvaner überzeugte der Biowein des FiBL in der Finaldegustation die Jury. Als Sieger trägt er ab sofort den stattlichen Titel "Aargauer Staatswein 2012". Er wird nun an offiziellen Anlässen des Kantons ausgeschenkt, und über die aargauischen Staatsfrauen und -männer hinaus werden sich während angeregten Gesprächen oder Small Talk die Gäste von seiner herausragenden Qualität überzeugen können. Und das ist sicher kein Staatsgeheimnis: Auch andere Tropfen des Weinguts FiBL überzeugen.

Quelle: Bio Suisse

Informationen zum Weingut FiBL

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben