Der Nationalrat beriet am 19. September die Agrarpolitik 2014-17. Dabei stützte er weitgehend den Kurs des Bundesrates, kam aber in einigen Punkten den Bauern entgegen.
 
Der Nationalrat konnte die AP 2014/17 trotz neunstündiger Debatte nicht zu Ende beraten. Am 26. September 2012 wird sich die Grosse Kammer voraussichtlich nochmals der Vorlage annehmen. Dann wird es um zentrale Fragen gehen wie der Abschaffung der Tierbeiträge.
 
Für die Biobranche - über die Biolandwirtschaft hinaus wird entscheidend sein, dass für die Ausweitung der Schweizer Biolandwirtschaft die wichtigen Rahmenbedingungen geschaffen werden, bzw. bestehende Anreize zur Bioumstellung verstärkt werden.
 
Ihre Meinung interessiert uns!
 
bionetz.ch-Kontakt: Peter Jossi  
 

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben