Nicht nur am Rheinknie konnten sich die Besucher anlässlich der Basler Weinmesse Ende Oktober/Anfang November davon überzeugen, dass Bioweine von Knospe-Winzern voll im Trend sind. Immer häufiger nehmen Biowinzer für ihre Tropfen Auszeichnungen sowie die Anerkennung von Fachleuten und Geniessern auf dem nationalen und internationalen Parkett entgegen.
 
Bio ist erfolgreich, und das bestätigt sich auch beim Wein.Gleich dreimal Auszeichnungen gab es in den letzten Wochen: Das Weingut La Torre in Poschiavo GR produziert in den Weinbergen von San Siro bei Bianzone im Veltlin einen ökologischen Wein, der internationale Anerkennung findet. Neben zwei weiteren Medaillen hat Kellermeister Marcel Zanolari mit seinem Cabernet Sauvignon beim 20. internationalen Wettbewerb für Weine aus Bergregionen den begehrten Preis "Bio Cervim 2012" erhalten, der dem besten Wein aus ökologischem bzw. biodynamischem Anbau vorbehalten ist. Der Cabernet Sauvignon wurde dabei nicht nur als bester Wein aus ökologischem Anbau ausgezeichnet, sondern gewann zudem eine Goldmedaille innerhalb der verschiedenen Kategorien und holte damit auch den Sonderpreis "Premio Eccellenza CERVIM 2012".
 
Bertrand Favre vom Domaine du Miolan in Choulex GE erhielt für seinen Gamaret 2011 den "Prix Bio" im Rahmen der Galaveranstaltung des Grand Prix du Vin Suisse 2012. Kommentar der Jury: "Am Gaumen ist der Wein rund und ausbalanciert, körperreich, mit harmonischen Tanninen. Die Fruchtigkeit hallt lange nach… "
 
Der Dritte im Bunde ist Biowein-Pionier Reynald Parmelin, der mit der "Trophée Bio Vaud" anlässlich der "Sélection des Vins Vaudois" einen neuen Titel zu seinen bereits zahlreichen Auszeichnungen hinzufügen durfte. Parmelin feiert übrigens dieses Jahr sein 20-Jahre-Bioweinbau-Jubiläum. Herzliche Gratulation und: Santé!
 
Quelle: Bio Suisse

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben