Grossanlässe, die sich der Nachhaltigkeit verpflichten, zeigen Signalwirkung. Bio Suisse unterstützt das Ziel des Organisationskomitees, das am 75. Eidgenössischen Turnfest (ETF 2013) gesellschaftlich, wirtschaftlich und ökologisch neue Zeichen setzen will. Für die Vereinigung der Schweizer Biolandbau-Organisationen steht Nachhaltigkeit im Zentrum ihres Handelns. Sie engagiert sich am Anlass und zeigt vom 13. bis 23. Juni in Biel, was Bio auch sportlich alles drauf hat.

Bio Suisse und ihre Knospe-Bauernfamilien sind seit über dreissig Jahren einer Landwirtschaft verpflichtet, die Boden, Wasser, Luft, Umwelt und Klima schont und möglichst nachhaltig mit den Ressourcen umgeht. Dass sich ein Grossanlass wie das ETF 2013 in Biel gesamthaft auf Nachhaltigkeit ausrichten und mit seinen Partnern neue Wege gehen will, ist aus Sicht des Biolandbaus sowie der nachgelagerten Wertschöpfungskette begrüssenswert.

Gerade im Eventbereich besteht weiterhin grosses Potenzial für die Sensibilisierung eines breiten Publikums für ökologische Ausrichtung - speziell auch in der Verpflegung. Jürg Schenkel, Leiter Marketing von Bio Suisse, sagt: „Sport und Bio passen sehr gut zusammen, und wir wollen einen Beitrag leisten, um Sportlern und auch Besuchern sowohl die Nachhaltigkeit als auch den Genuss und den Geschmack von Biospezialitäten mit unserer Marke Knospe näher zu bringen.“

Knospe-Produzenten der regionalen Mitgliedorganisation von Bio Suisse werden vom 13. bis 23. Juni in Biel mit ihren Ständen anwesend sein. Sie werden einerseits als fachkundige Ansprechpartner mit Informationen, andererseits mit einer vielseitigen Palette an schmackhaften Biospezialitäten dafür sorgen, dass Bio auch im übertragenen Sinne „nachhaltig“ teilnehmen wird.

Quelle und weitere Informationen: Bio Suisse-Medienmitteilung

Kontakt: Sabine Lubow, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit, 061 385 96 25

 

 

 

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben