Die Jahresversammlung des Vereins bionetz.ch fand dieses Jahr am 18. März 2013 in Olten an zentraler Lage im Berufsbildungszentrum “Login“ statt. Der Mitgliederbestand hat seit Ende 2011 um 37 Mitglieder zugenommen. Aktuell bilden 156 Mitglieder (ohne Filialbetriebe) aus Direktvermarktung, Gross- und Detailhandel, Gastronomie, Dienstleistungsunternehmen sowie Institutionen wie Bio Suisse und FiBL das breit abgestützte Branchennetzwerk.

Über die auf die Bio-KMU-Praxis ausgerichtete Online-Berichterstattung hinaus verstärkt bionetz.ch derzeit weitere Aktivitäten. In Zusammenarbeit mit dem Detailhandelsverband VELEDES findet am Montag, 28. Oktober 2013 eine gemeinsame Fachtagung statt. Das Thema der Nachmittagsveranstaltung lautet: Qualität entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Wer definiert, wo und wie die Qualität und wie kann diese positiv beeinflusst werden. Zudem wird an diesem Tag am Vormittag ein Kommunikations-Verkaufs-Workshop durchgeführt. Es ist dabei möglich, nur am einen oder anderen Anlass oder auch am ganzen Tag teilzunehmen.

Vernetzungsangebote für bionetz.ch-Mitglieder

Für VELEDES-bionetz-Doppelmitglieder wird zudem der Bio-Stammtisch ins Leben gerufen. An diesen Anlässen sollen in Kurzreferaten wichtige Themen behandelt und anschliessend auch ein aktiver Austausch betrieben werden. Der erste Bio-Stammtisch wird am 29. Mai 2013, morgens von 08.00 – 10.00 Uhr, in Bern stattfinden. Gerne werden wir Sie über die bevorstehenden Anlässe noch detaillierter informieren.

Die Bio-BäckerInnen-Gruppe steht als weiteres bionetz.ch-Vernetzungsangebot grundsätzlich allen Interessierten offen, richtet sich jedoch primär an Berufsleute, die überwiegend oder vollständig auf die Biovermarktung setzen. Die 3-4 jährlichen Treffen finden jeweils in einem der Bäckereibetriebe oder weiterem bionetz.ch-Partnerbetrieben statt. Neben den Betriebsrundgängen werden jeweils gemeinsam festgelegte Themen besprochen.

Weitere Kooperationen und Vernetzungsanlässe für bionetz.ch-Mitglieder können nach Bedarf und bei entsprechender Nachfrage auch für weitere Themenfelder und Branchen aufgebaut werden.

Fachhandels-Dialog: Standortgerechte Konzepte haben Zukunft

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Jahresversammlung wurden im Fachhandelsdialog aktuelle Herausforderungen an den Bio-Fachhandel und den unabhängigen Detailhandel diskutiert. Mit der zunehmenden Fokussierung der Grossverteiler auf die Biovermarktung und „nachhaltig produzierte Lebensmittel“, wachsen die Herausforderungen für den Biofachhandel.

Der thematische Ausgangspunkt „Markteintritt von Alnatura in Kooperation mit Migros Zürich“ diente als Einstiegsthema. Unter der Moderation von bionetz.ch-Vorstandsmitglied Hanspeter Bühler vertieften Pierre Moser (Der Bioladen Altstetten, Zürich), Felix Hug (Geschäftsleitung Somona, Dulliken) sowie Stefan Müller (BioLand Gemüsebau, Steinmaur) die folgenden Fragestellungen:

Bietet die zunehmende Präsenz der Grossverteiler für den Fachhandel nebst Gefahren auch Chancen? Wo sind diese auszumachen?

  • Welche Beobachtungen und Erfahrungen wurden seit dem Markteintritt von Alnatura gemacht?
  • Wo liegen die Nischen und Profilierungsebenen des Fachandels?
  • Wo ist der Biofachhandel besser und glaubwürdiger als seine Mitbewerber?

Im Vorfeld der Veranstaltungen hatten sich auch die Alnatura-Verantwortlichen am Fachaustausch grundsätzlich interessiert erklärt. Mit dem Verweis auf die noch kurze Erfahrungszeit und den entsprechenden Mangel an verlässlichen Auswertungen verzichtete Alnatura jedoch auf die Teilnahme an diesem Anlass.

Unter reger Beteiligung der Versammlungsteilnehmer entwickelte sich die Diskussion bald über das Alnatura-Einstiegsthema hinaus. Einige der anwesenden bionetz.ch-Mitglieder berichteten über die eigene Handelspraxis und Markt-Positionierung. Das Fazit dabei war eindeutig: Biofachhandels-Geschäfte haben durchaus eine gute Zukunft, vorausgesetzt es liegt ein konkretes, auf die jeweilige Situation ausgerichtetes, Vermarktungskonzept vor.

bionetz.ch-Kontakte:

Peter Jossi/ Markus Johann/ Hanspeter Bühler

 

 

 

 

 

 

 

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben