Den Anforderungen der Bio Suisse kommt neben der Schweizer Biolandwirtschaft auch beim Import eine wichtige Bedeutung zu. Für die Überprüfung der Knospe-Konformität ist seit Oktober 2013 die neue Zertifizierungsstelle «International Certification Bio Suisse AG» (ICB) zuständig. Die neue Bio Suisse-Tochter ist in einem Umfeld gestartet, das die globale Vernetzung der Zertifizierungsabläufe erfordert. Wichtige Arbeitsmittel dafür sind zeitgemässe virtuelle Plattformen.

Peter Jossi - Verarbeitungs- und Handelsunternehmen im Schweizer Biomarkt sind auf Importe von Biorohstoffen angewiesen. Neben den teilweise weiter gehenden Demeter-Richtlinien sind für die Schweizer Biolandwirtschaft die Bestimmungen von Bio Suisse massgebend.

Unverarbeitete Bioprodukte aus der Schweizer Biolandwirtschaft erfüllen daher grösstenteils die Bio Suisse-Anforderungen. Dies ist meist auch dann der Fall, wenn sie unter anderen Bioauszeichnungen wie z.B. «Migros Bio» oder «Bio Natur Plus» (Manor) in die Vermarktung gelangen. Beim Bioimport kommt den Bio Suisse-Bestimmungen eine wichtige Bedeutung als Referenzstandard zu.

Unseren Mitgliedern stehen auf dieser Seite weiterführende Texte zur Verfügung (Mitglieder-Login oben rechts). Nichtmitglieder bitte hier weiterklicken.

 

 

 

 

 

 

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben