Die Coop-Gruppe hat sich 2013 erfreulich entwickelt und den Nettoerlös um 0,9 % auf fast CHF 27,0 Milliarden gesteigert. Der Jahresgewinn beträgt CHF 462 Millionen, dies sind CHF 10 Millionen mehr als im Vorjahr. Das Umfeld ist aufgrund der hohen Minusteuerung in einzelnen Sortimentsbereichen sowie den Auslandeinkäufen nach wie vor anspruchsvoll. Besonders erfreulich entwickelten sich die Nachhaltigkeits-Eigenmarken und -Gütesiegel. Damit erwirtschaftete Coop einen Umsatz von über CHF 2,2 Milliarden, was einem Plus von 5,3 % entspricht.

Der Nettoerlös der Coop-Gruppe stieg um 0,9 % auf fast CHF 27,0 Milliarden an. Er setzt sich aus dem Nettoerlös der Bereiche Detailhandel und Grosshandel / Produktion zusammen. Die Coop-Gruppe zählte per Ende 2013 insgesamt 2'162 Verkaufsstellen. Dies sind 34 mehr als im Vorjahr. 73 Neueröffnungen stehen 39 Schliessungen gegenüber.

Detailhandel mit Umsatzzunahme

Gesamthaft hat Coop im Detailhandel im Jahr 2013 CHF 18,1 Milliarden umgesetzt. Dies entspricht einem realen Plus von 2,2 %. Nominal beträgt die Zunahme 1,7 %.

Die 828 (+6) Coop Supermärkte erzielten im vergangenen Jahr einen Nettoerlös von CHF 11 Milliarden. Dies sind 1,6 % mehr als im Vorjahr. Die Coop City Warenhäuser erreichten einen Nettoerlös von CHF 890 Millionen. Dies entspricht einem Rückgang von 4,0 %. Coop City war per Ende Jahr an 32 (-1) Standorten vertreten. Coop Bau+Hobby erwirtschaftete mit 73 (-1) Verkaufsstellen einen Nettoerlös von CHF 648 Millionen.

Online-Shops

Die Online-Shops der Coop-Gruppe entwickelten sich auch 2013 sehr erfreulich und erwirtschafteten CHF 905 Millionen, dies sind 15,3 % mehr als im Vorjahr. Im Detailhandel stieg der Nettoerlös um 27,6 % auf CHF 294 Millionen. Dabei legte Coop@home erfreuliche 12,6 % zu und erreichte einen Nettoerlös von CHF 103 Millionen. Microspot.ch steigerte den Nettoerlös um 26,1 % auf CHF 101 Millionen. Auch die Fachformate Interdiscount, Toptip/Lumimart, Import Parfumerie, Dipl. Ing. Fust AG, The Body Shop, Christ Uhren & Schmuck sowie Betty Bossi trugen zum positiven Wachstum bei. Im Bereich Grosshandel / Produktion beträgt die Zunahme gegenüber Vorjahr 10,2 %.

Grosshandel und Produktion

Gesamthaft hat Coop im Geschäftsbereich Grosshandel / Produktion mit CHF 11,1 Milliarden um 0,6 % zugelegt. Die Transgourmet-Gruppe, welche im Abhol- und Belieferungsgrosshandel in der Schweiz, in Frankreich, Deutschland, Polen, Rumänien und Russland tätig ist, konnte in einem anspruchsvollen Umfeld den Nettoerlös knapp halten. Der Betriebsertrag liegt dabei über dem Vorjahreswert. Die Transgourmet-Gruppe betrieb per Ende Jahr 113 (+2) Cash+Carry-Märkte.

Die Produktionsbetriebe der Coop-Gruppe erzielten gesamthaft CHF 85 Millionen mehr Nettoerlös als im Vorjahr. Zum guten Ergebnis hat insbesondere die Bell-Gruppe beigetragen, sie weist für das Jahr 2013 mit CHF 2,6 Milliarden einen um 3,6 % höheren Nettoerlös aus.

Quelle und weitere Informationen: Vollständige Coop-Medienmitteilung

 

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben