Zwei neue Zertifizierungsstellen verstärken die Quavera-Alliance, das internationale Netzwerk für eine glaubwürdige Bio-Zertifizierung.

Ziel von Quavera ist es, die Integrität der ökologischen Produktion durch eine intensive Kooperation von kompetenten und zuverlässigen Zertifizierungsstellen zu fördern. Quavera ist zum 10. Geburtstag der Allianz 2014 stolz darauf, den Beitritt zweier neue Mitglieder aus dem Südwesten und Nordosten der Europäischen Union bekannt geben zu können.

Intensives Auswahlverfahren für Neumitglieder

Die beiden neuen Mitglieder von Quavera, EKOAGROS und SATIVA, durchliefen ein mehrmonatiges, intensives Auswahlverfahren mit einem Besuch vor Ort. Eine dritte Zertifizierungsstelle aus Slowenien befindet sich derzeit in diesem Prozess.
EKOAGROS aus Litauen bietet hauptsächlich Zertifizierungsdienstleistungen für die ökologische Produktion an.

«Für uns ist der Beitritt zur Quavera-Allianz ein sehr wichtiger Schritt», sagt Tomas Demikis. «Quavera ist die perfekte Plattform zur weiteren Verbesserung unserer Prüfungen und Zertifizierung.» SATIVA ist die führende Öko-Kontrollstelle in Portugal. Hauptdienstleistung von SATIVA ist die Bio-Zertifizierung, es werden aber auch weitere Zertifizierungsprogramme angeboten.

«Quavera gibt uns die Gelegenheit, uns mit Zertifizierungsstellen aus anderen Ländern intensiv auszutauschen und zu vernetzten», sagt Mafalda Carneiro von SATIVA. «So können wir unsere Zertifizierung verbessern und unseren Beitrag zur Stärkung der globalen Integrität von Bio-Produkten leisten.»

Biofach Neuheiten 2014 BF F 6524BIOFACH-Neuheiten: Damit überall Bio drin ist, braucht es kompetente Biozertifizierungsstellen (Bild: BIOFACH).

Quavera-Alliance stärkt vernetzte Biozertifizierung

Quavera-Mitglieder kooperieren im Qualitätsmanagement nach ISO 17065, beispielsweise durch den Austausch von Personal für interne Audits, sowie in Kompetenzmanagement für Mitarbeiter und Inspektoren sowie in verschiedenen Zertifizierungsprogrammen. Quavera implementiert das EU-unterstützte Projekt IRM-Organic zu risikoorientierten Kontrollen in der ökologischen Produktion.

Quelle und weitere Informationen:

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben