Absatzmengen von biologisch produziertem Schweine- und Pouletfleisch im Schweizer Detailhandel stetig zugenommen.

Bei Schweinefleisch ist eine Zunahme der abgesetzten Mengen im 3. Quartal 2014 von über 26% seit dem 3. Quartal 2012 verzeichnet worden (+54 Tonnen auf 260 Tonnen). Bei Poulet ist der Zuwachs gar bei über 33% (+46 Tonnen auf 184 Tonnen).

Trotzdem ist der Anteil der abgesetzten Biofleischmengen noch tief. Während Schweinefleisch aktuell etwa 2,9% als Bio über den Ladentisch ging, sind es beim Poulet gerade mal 1,6% der gesamten Pouletabsätze im Schweizer Detailhandel.

Bio weide beef cegr-weidebeefBio-Fleisch wird immer beliebter (Bild: Bio-Weide-Beef).

Es ist aber zu beachten, dass vor allem beim Geflügelfleisch rund 50% des Angebots aus dem Ausland stammt, welches vergleichsweise wenig unter biologischen Vorschriften produziert worden ist. Dementsprechend höher ist der Bio-Anteil bei inländisch produziertem Geflügel und damit auch Poulet.

Die Saisonalität des Schweinefleisch- und des Geflügelmarktes hat dabei keinen massgebenden Einfluss auf den Bio-Anteil, da die Produktion im Gegensatz
etwa zum Kälber- oder Lämmermarkt stärker gesteuert wird (vertikale Integration insbesondere im Geflügelmarkt).

Quelle und weitere Informationen:

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben