Wenn vom 11. bis 14. Februar 2015 das Messe-Duo aus BIOFACH und VIVANESS rund 2'200 Aussteller – 200 davon auf der Internationalen Fachmesse für Naturkosmetik – und rund 42'000 Fachbesucher versammelt, lädt die NürnbergMesse auch zum weltweit grössten Bio-Branchenkongress. Dieser bildet eine einzigartige Plattform für Wissens- und Informationsaustausch und erreicht mit rund 100 Vorträgen und Diskussionsrunden mehr als 6`500 Teilnehmer. Diese diskutieren Themen, die bewegen, und gestalten die Zukunft des globalen Marktes und der Bio-Bewegung sowie die Politik mit. Die Vorabplanung des Kongress- und Messebesuchs wird über den neuen Online-Eventplaner 2015 noch einfacher und benutzerfreundlicher.

Der Besuch von Kongressveranstaltungen erfordert keine gesonderte Registrierung und ist für Teilnehmer von BIOFACH und VIVANESS kostenfrei. Kongressschwerpunkt ist in diesem Jahr «Organic 3.0 – gute Rahmenbedingungen für mehr Bio». In insgesamt sieben Foren gliedert sich der Kongress. Zwei davon feiern 2015 Premiere: das Wissenschafts Forum und das Politik Forum.

Online-Eventplaner 2015 einfacher und benutzerfreundlicher

Die Vorabplanung des Kongress- und Messebesuchs wird über den neuen Online-Eventplaner 2015 noch einfacher und benutzerfreundlicher. Das Programm mit Referenten und Highlights ist abrufbar unter Highlights & Kongress auf den Homepages von BIOFACH und VIVANESS. In sieben Foren – Aussteller Forum, BIOFACH Forum, Fachhandels Forum, Nachhaltigkeits Forum, Politik Forum und Wissenschafts Forum sowie VIVANESS Forum – informieren sich die erwarteten 6'500 Teilnehmer des Kongresses an den vier Messetagen vom 11. bis 14. Februar 2015. Mehr Bio-Know-how und Wissenstransfer findet sich so konzentriert und gleichzeitig vielfältig an keinem anderen Ort rund um den Globus.

Biofach Kongress 2014 BF T2502Highlights & Kongress: Grosse Vielfalt auch an der BIOFACH und VIVANESS 2015 (Bild: BIOFACH)

Highlight Speaker: Von Güldenberg bis Weizsäcker

Zu den Highlights des ersten Tages (11.02.2015) zählen der «EU Policy day», die Diskussionsrunde zur «Nachhaltigkeit im Öko-Landbau» mit Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker, sowie der Vortrag zur BIOFACH-Studie «Bitte mit ohne... Free From – Perspektiven für den Handel» rund um die Free From-Trendkategorie mit der Frankfurter Soziologin Doris Gaderman.

Ausgehend von den Wachstumspotenzialen der jungen Trendkategorie Free From, ließ die BIOFACH in einer qualitativ-psychologischen Grundlagenstudie Chancen und Barrieren für den Handel in der DACH-Region untersuchen. Dabei bezog man sich auf die Hauptkategorien im Free From-Segment: glutenfreie, lactosefreie und eifreie Produkte.

Inspiration verspricht auch der zweite Messe- und Kongresstag (12.02.2015). Unter der Überschrift «Das neue Bio – Perspektiven Organic 3.0» dürfen sich die BIOFACH-Kongressbesucher 2015 auf die Berliner Trendforscherin Lola Güldenberg freuen. Sie analysiert gesellschaftliche Strömungen, zukünftige Technologien, aber auch Formen, Farben und Materialien. Alles, was die Zukunft anfassbar erscheinen lässt. Nach der Präsentation der Organic 3.0 Trend und Potenzialstudie in 2014 stellt die Trendforscherin die Frage, wohin sich die Bio-Branche entwickelt und ob es eine neue Strategie oder Positionierung braucht.

Bio 3.0 – mehr Bio in Deutschland, Schweiz, Europa und weltweit

Weitere Highlights am Messe-Donnerstag: «Bio 3.0 – der Weg zu mehr Bio in Deutschland, Europa und weltweit» mit Vertretern von Bioland, des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL), BioSuisse, Naturland und Bio Austria, sowie die englischsprachige Diskussionsrunde «TTIP – an opportunity or a threat to organic business?» unter anderem mit Vertretern der UNCTAD, sowie des Europäischen Parlaments.

Moderiert wird diese Veranstaltung von der Wirtschaftsjournalistin Dr. Ursula Weidenfeld. Der Sozialethiker Prof. Clemens Sedmak stellt im Fachhandels Forum im Rahmen des Vortrags «Die Konsumgesellschaft erneuern, die Welt verbessern – Ethik in der Wirtschaft und im Konsum» die Frage nach der Gesellschaft von Morgen sowie der Identität und den Werten des Bio-Fachhandels: «Wir sind die Guten – dürfen oder müssen wir deshalb wachsen?».

Biofach Neuheiten 2014 BF F 6524Neuheiten-Ausstellung: Ein Rundgang lohnt sich immer (Bild: BIOFACH).

VIVANESS Forum: Naturschönes Wissen für die Branche

Das VIVANESS Forum mit seinen sieben Veranstaltungen ist der Kongress für die Internationale Fachmesse für Naturkosmetik. Es bietet eine Plattform für den Austausch von Informationen über aktuelle Entwicklungen und Zukunftsthemen. Wie positioniert sich Naturkosmetik angesichts der dynamischen Marktentwicklung? Wie kann sich die Branche weiter entwickeln? Welche Themen bewegen die Markt-Akteure?

Los geht es gleich am ersten Messetag (11.02.2015) mit einem Highlight und dem englischsprachigen Vortrag «Vegan Cosmetics: What is next after the Hype?» zur Trendkategorie Vegan der VIVANESS mit Beate Vogel, naturkosmetik verlag e.dambacher, und Dr. Nicolas Scharioth vom Marktforschungsunternehmen pollion.

Im Fokus des 12.02.2015 stehen die internationalen Märkte mit den drei Veranstaltungen «Naturkosmetik: Daten – Fakten – Märkte» unter anderem mit Elfriede Dambacher, naturkosmetik konzepte. «Italien, der Markt bewegt sich doch!» sowie «Vive la difference – Besonderheiten, Aktuelles und Perspektiven des Naturkosmetik-Marktes Frankreich» unter anderem mit Moritz Aebersold, Contura Consulting. Diese drei Vorträge werden simultan in die englische, italienische und französische Sprache übersetzt.

Am Freitag, 13.02.2015 bringt sich die internationale Beautybranche im VIVANESS Forum auf den aktuellen Stand in Sachen Zertifizierung von Naturkosmetik, und zwar im Rahmen der Veranstaltung «Wie geht es weiter mit der Zertifizierung?».

Quelle und weitere Informationen:

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben