«EXCELLENCE IN FOOD – Die Weiterbildung für Food-Profis» ist aus der Zusammenarbeit zwischen der «Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften» (ZHAW) und dem Verein foodward entstanden. Für die Biobranche in Verarbeitung und Handel bieten die Bildungsangebote eine Chance, das eigene Potential weiter zu entwickeln und den Horiziont für vielfältige Nachhaltigkeits- und Gesellschaftsfragen zu öffnen.

Das Weiterbildungs- und Masterprogramm «Excellence in Food» und alle Aktivitäten des Vereins foodward haben zum Ziel, Mitarbeitende in der gesamten Wertschöpfungskette Food mit einer Wissens- und Vernetzungsplattform zu unterstützen.

Foodward – Verankerung in der Lebensmittelbranche

Die vorhandenen und zukünftigen Dienstleistungen von foodward sollen bezüglich Relevanz und Qualität im Austausch mit Branchenvertretern diskutiert und evaluiert werden. Dies ist die Aufgabe und der Zweck foodward Beirates, welcher 2014 gegründet wurde. Der foodward Beirat tagt zweimal pro Jahr und gibt Meinungen und Bedürfnisse der Branche wieder.

Der foodward-Beirat ist auch in der Biobranche verankert. Beiratsmitglied Klaus Böhler studierte an der ETH Agrarwissenschaften und führt heute seinen eigenen Landwirtschaftsbetrieb in Seuzach ZH nach Bio- und Demeterrichtlinien. Der Biobauer versteht es, sich in der gesamten Wertschöpfungskette einzubringen, beispielweise mit der Produktion und dem Vertrieb von frischem Urdinkelgras und Edamame, eine Sojabohnenspezialität japanischen Ursprungs.

foodward 066 edamame boehlerKlaus Böhler, Biobauer, ist eines der Mitglieder im breit abgestützten Beirat von foodward (Bild: foodward).

Kompetenzzentrum für Life Sciences

Unter dem Dach der ZHAW sind acht Departemente zusammengefasst. Sie bieten 25 Bachelor- und 12 darauf aufbauende Masterstudiengänge sowie über 30 Weiterbildungs-Masterstudiengänge an. Mit rund 10'000 Studierenden und jährlich über 4'000 Teilnehmenden im Bereich der Weiterbildung ist die ZHAW eine der grössten Mehrsparten-Fachhochschulen der Schweiz.

Das Departement «Life Sciences und Facility Management» der ZHAW (Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften) ist bei den Themen Ernährung, Gesundheit, Gesellschaft und Umwelt eines der führenden Kompetenzzentren in der Schweiz. Hier befinden sich auch die beiden Institute, welche den Lead und die Verantwortung für Weiterbildung «Excellence in Food» haben. Es sind dies das ILGI (Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation) und das IUNR (Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen).

Genussvolle, gesunde, sichere und nachhaltige Lebensmittel

Dies ist der Leitsatz, nach dem das «Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation» (ILGI) Berufsfachleute aus- und weiterbildet. Bei den Projekten steht dieser Leitsatz im Zentrum der Zielsetzungen.

Schnittstelle von Natur und Gesellschaft

Das «Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen» (IUNR) zählt in der Schweiz zu den führenden Lehr- und Forschungseinrichtungen zu Themen wie u.a. dem Umgang mit natürlichen Ressourcen, nachhaltiger Entwicklung und erneuerbaren Energien.

Quelle und weitere Informationen:

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben