×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 1185

LID: Gestützt auf Rückmeldungen von 32 Sammelstellen hat die Branchenorganisation Swiss Granum eine Einschätzung der Ernte 2015 vorgenommen. Die Zahlen deuten auf gute Ernteerträge bei Brotweizen, Gerste und Raps hin. Definitive Zahlen liegen im Oktober vor.

Wheat P1210892

Brotweizenernte befriedigend bis gut

Beim Brotweizen wird die Ernte auf 400‘000 bis 420‘000 Tonnen geschätzt. Im Gegensatz zur Vorjahresernte, die stark vom Auswuchs betroffen war, kann der grösste Teil des Brotweizens als backfähig eingeschätzt werden, wie Swiss Granum mitteilt. Die Erträge seien insgesamt und angesichts der Trockenheit befriedigend bis gut, mit sehr hohen Hektolitergewichten und sehr trocken abgeliefertem Weizen. Die Mykotoxin-Belastung beim Getreide sei dieses Jahr sehr klein.

Gerstenproduktion leicht tiefer

Basierend auf der Hochrechnung wird die inländische Gerstenproduktion aktuell auf rund 190 000 Tonnen geschätzt. Sie dürfte somit leicht tiefer ausfallen als die Ernte 2014. Die Differenz zum Vorjahr begründet sich primär durch den Flächenzuwachs von rund 650 ha.

Rapsernte zufriedenstellend bis gut

Aufgrund einer geschätzten inländischen Produktion von rund 82 bis 85 000 Tonnen kann die Rapsernte 2015 laut Swiss Granum als gut qualifiziert werden. Trotz des hohen Erdflohdrucks ermöglichten der milde Winter und der geringe Glanzkäferdruck insgesamt zufriedenstellend bis gute Erträge.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben