×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 1185

Coop führt im vegetarischen Bereich die beiden Eigenmarken Délicorn und Karma. Gemäss einer Medienmitteilung von Ende Mai hat der Detailhändler sein Angebot mit 40 Produkten der deutschen Firma Veganz erweitert. Keine guten Nachrichten für die kleinen Biolädeli.

Durch die Partnerschaft mit dem deutschen Unternehmen Veganz kommen rund 40 neue vegane Produkte in die knapp 190 Coop-Supermärkte – darunter Soja-Medaillons, vegane Kekse und aus Kokosnektar hergestellter Kokosblütenzucker. Neu bietet Coop über 450 Produkte mit dem offiziellen Vegi-Logo von Swissveg an, darunter über 300 vegane. Dadurch übernimmt Coop in der Schweiz die Marktführung in diesem Segment. Dies hat Coop in einer Medienmitteilung vom 31. Mai kommunziert.

VeganzDurch Produkte von Veganz will Coop den Appetit der Kunden nach veganen Produkten stillen (Foto: Coop).

Vor dem Zustandekommen der Partnerschaft mit Coop hatte Veganz versucht, eigene Filialen aufzubauen. Nachdem das Unternehmen diesen Plan aufgegeben hatte, war Veganz auf Kleinlädeli ausgewichen. Das Zusammenspannen mit Coop bezeichnete der Blick im März deshalb als einen «Angriff auf die Reformlädeli». Veganz ist die erste deutsche vegane Supermarktkette in Europa.

Medienmitteilung von Coop vom 31. Mai 2016

Artikel im Blick vom 6. März 2016

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben