In der Nähe von Basel, in Nuglar, wird am 6. Mai der erste Schweizer Weltacker eröffnet. Der Verein «Nuglar Gärten» und das «Urban Agriculture Netz Basel» bewirtschaften ihn bio-dynamisch. 

agriculture 1619437 12802000 Quadratmeter: soviel stände jedem Menschen zu. Bild: PixabayAuf dem Schweizer Weltacker werden die Ackerfrüchte, wie Weizen und Reis, aber auch Baumwolleund Ölsaaten im Verhältnis zum weltweiten Anbau angebaut. Damit wird der aktuelle globale Umgang mit unserem fruchtbaren Boden lokal sichtbar gemacht. Mehr auf der Webseite des Projekts.


2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben