×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 63

"Die Vorstellung, was «gutes» Essen ist, ist an einem Wendepunkt: Neue Werte und Sehnsüchte bestimmen zunehmend das Konsumentenverhalten, " so der Befund der aktuellen GDI-Pilotstudie.

Basierend auf 613 Konsumenteninterviews, «face-to-face», in der Schweiz und Deutschland leiten die Autorinnen Nicole Lüdi und Mirjam Hauser den "Consumer Value Monitor (CVM)" ab, der Aufschluss darüber geben soll, wie "neue Sehnsuchtsfelder den Lebensmittelkonsum verändern."

"Reconnection", so der Begriff die Suche nach neu-alten Sicherheiten und Heimatgefühlen beim Lebensmitteleinkauf. Auch die Bioqualität wird dabei klar in diesem Sehnsuchtsfeld verortet, idealerweise verbunden mit regionaler und traditioneller kulinarischer Ernährungskultur.

Ihre Meinung?

bionetz.ch-Kontakt: Peter Jossi, p.jossi@bionetz.ch, 11.08.2010

Infos und Bestellung:

http://www.gdi.ch/de/publikationen/consumer-value-monitor-cvm

GDI Studie Nr. 35 / 2010

Consumer Value Monitor (CVM)
Wie neue Sehnsuchtsfelder den Lebensmittelkonsum verändern

Autorinnen: Nicole Lüdi, Mirjam Hauser
GDI-Research-Board: David Bosshart, Stephan Berthoud, Karin Frick, Martina
Kühne, Peter Kruse, Frank Schomburg

Sprache: Deutsch

Basisbericht, plus 1. Update (Erhebung 2009) kostenlos dazu.
Version: PDF Deutsch - CHF 240.-

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben