×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 63

(LID) - In Deutschland verläuft der Onlineverkauf von Lebensmitteln nur sehr schleppend. Branchenexperten schätzen den Marktanteil der Online-Anbieter auf lediglich 0,1 Prozent.

Auch der Einstieg des grossen Onlineanbieters Amazon im Juli hat daran nichts geändert, wie die Deutsche Bauern Korrespondenz schreibt. Amazon bietet im Internet rund 50'000 Supermarktprodukte zum Kauf an. Einen Grund für das schlechte Abschneiden sehen Branchenkenner im dichten Supermarktnetz in Deutschland, wo praktisch jeder Konsument innert Minuten einen Laden erreichen kann. Trotzdem experimentieren derzeit Grosshändler wie Edeka, Rewe und Metro mit eigenen Internetshops. Sie sehen im Onlinemarkt ein grosses Potenzial, mit einem jährlichen Wachstum von 50 bis 70 Prozent bis 2015.

Im Gegensatz zu Deutschland verläuft der Onlineverkauf von Lebensmitteln in der Schweiz gut: Leshop.ch der Migros und Coop-at-Home verzeichnen beide starkes Wachstum.

Copyright: LID, 29.09.2010

Nach oben