×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 63
(LID) - Die Ernteerträge der Lagergemüse fallen dieses Jahr tief aus. Nur beim Kabis konnte der Ertrag gesteigert werden.

Grund für die schwachen Erträge ist der unregelmässige Witterungsverlauf mit trocken-heissen Perioden während der Saat und nass-kaltem Wetter während den wichtigen Wachstumsphasen.

Die erwartete Erntemenge von Lagerkarotten liegt mit 40‘170 Tonnen fünf Prozent unter dem Ertrag von 2009, wie aus den Schätzungen der kantonalen Gemüse-Fachstellen hervorgeht. Dies obwohl die Anbaufläche leicht erhöht worden war. Weil schon in den Sommermonaten die Versorgung nur knapp erreicht werden konnte, gelangen schon jetzt Karotten auf den Markt, die eigentlich hätten eingelagert werden sollen.

Auch die Sellerie-Ernte liegt mit 6‘294 Tonnen rund 6 Prozent unter den Vorjahreszahlen. Bei der Zwiebelernte wird mit einer Gesamtmenge von 16‘685 Tonnen gerechnet, weshalb eine genügende Marktversorgung wohl nicht erreicht werden kann.

Gesteigert werden konnte der Ernteertrag hingegen beim roten und weissen Kabis. Der Ernte von rotem Kabis konnte um 21 Prozent auf 3‘907 Tonnen erhöht werden, diejenige von weissem Kabis um 12 Prozent auf 5‘808 Tonnen.

Die Zahlen basieren allesamt auf Schätzungen. Eine erste Lagerbestandserhebung wird am 15. November erfolgen.

Copyright: LID, 28.10.2010

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben