×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 63

(LID) - Eine Studie der Eidgenössischen Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon (ART) zeigt, dass es möglich ist, umweltfreundlich zu produzieren und gleichzeitig ein gutes Einkommen zu erwirtschaften.

Es zeigte sich aber auch, dass dies nicht allen Betrieben gelingt, wie ART in einer Medienmitteilung schreibt. Dies weise auf ein grosses Optimierungspotenzial hin. Welche Faktoren für eine ökonomisch erfolgreiche Produktion nötig sind, soll Bestandteil künftiger Analysen sein.

Ebenfalls untersucht wurde der Einfluss zahlreicher Faktoren wie Betriebstyp, Produktkategorie oder Pestizide auf die Umwelt. Dabei wurden Anhaltspunkte für Verbesserungen bei Energieträgern, Düngung und Tieremissionen festgestellt. Durch Optimierung dieser Faktoren lassen sich laut ART in verschiedenen Umweltbereichen Verbesserungen erreichen.

Die Studie untersuchte die Umweltwirkung von rund 100 Schweizer Landwirtschaftbetrieben und wurde gemeinsam vom Bundesamt für Landwirtschaft und Agroscope durchgeführt.

Copyright: LID, 25.11.2010

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein...
Zeichen übrig
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
Veledes
VELEDES
veledes.ch
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben