Vor nicht gar langer Zeit war nur die Kostellation Coop & Bio Suisse wahrnehmbar. Inzwischen übt Bio Suisse den Balanceakt. Sie tut das als Vertreterin der Bio-Produzenten in der Schweiz. Und die Grossverteiler kooperieren, weil Bio Suisse eine glaubwürdige Organisation ist. Die Kooperation bringt allen etwas. Den Produzenten, die daran herumstudieren, ob Bio nach Bio-Verordnung nicht auch reichen würde (der Biogetreideanbauer im Waadtland hätte dann die Möglichkeit, einen Rebberg konventionell zu bewirtschaften), wird in sein Kalkül einbeziehen müssen, dass seine Marktchancen gering sind. Denn an Coop und Migros kommt höchstens ein Nischenanbieter vorbei.

Ehrlich gesagt: Auch bionetz.ch würde gern mit Coop und Migros kooperieren, solche Mitgliederbeiträge würden der sehr kleinen bionetz.ch-Kasse gut tun. Wir haben zwar durchaus zur Kenntnis genommen, dass einschlägige Coop- und Migros-Stellen Dienstleistungen von bionetz.ch nutzen. Da die meisten Informationsleistungen von bionetz.ch frei zugänglich sind, denken sie wohl - wie viele (die meisten) anderen Nutzer - warum etwas bezahlen, wenn man es gratis haben kann.

Und das ist eigentlich ganz gut so. Wie würden wir uns wohl verhalten, wenn wir von Coop und Migros jährlich je - sagen wir einmal - 50'000 Franken erhalten würden. Bekanntlich pickt eine Krähe der anderen keine Augen aus. Wie die Website-Besucherzahlen zeigen, würden es viele Nutzer sicher bedauern, wenn wir nicht mehr über marokkanische Tomaten (siehe Glosse) und ähnliches schreiben würden. Auch über Labels hätten wir vielleicht nicht so unbefangen geschrieben (siehe Kommentar), wenn der WWF zu den Hauptsponsoren von bionetz.ch zählen würde. Umso mehr sind wir darauf angewiesen, dass wir aus dem Kreis der kleineren Unternehmen und Organisationen mehr Mitglieder gewinnen. Haben Sie sich das schon einmal überlegt. Mehr zur Mitgliedschaft hier. Wer nicht gleich Mitglied werden will, darf auch eine kleine oder grosse Sponsorenrolle übernehmen.

Haben Sie fragen oder Anregungen? Sie finden uns über info@bionetz.ch

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben