Inwiefern sind Preissteigerungen bei Rohstoffen auf Spekulation zurückzuführen? In der Meldung über das Reispreis-Hoch äussert sich die Weltbank zur Rohstoffspekulation. Inwiefern spielt diese eine Rolle? Die Meldung selber spricht nur von Hamsterkäufen, was sehr wohl preistreibend sein kann. Hamsterkäufe sind Spekulation im Kleinen.

Im folgenden zeigen wir die Reispreis-Entwicklung 07 /08 und sehen uns deren Gründe an. Beklemmend sind die Parallelen zu heute. So sieht es auch die NZZ am Sonntag, die heute meldet: "Der jüngste Anstieg des Weizenpreises weckt Erinnerungen an die Nahrungsmittelkrise vor zwei Jahren." Anschliessend gehen wir auf einige Stellungnahmen ein, die Spekulation kritisieren bzw. sie verteidigen. Eine der Stimmen gehört einem gewissen Johann Schneider-Ammann, damals Swissmem-Präsident.

Unseren Mitgliedern stehen auf dieser Seite weiterführende Texte zur Verfügung (Mitglieder-Login oben rechts). Nichtmitglieder bitte hier weiterklicken.

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein...
Zeichen übrig
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
Veledes
VELEDES
veledes.ch
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben