Wissenschaftler der Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon haben Landwirte, die in den Jahren 2005 bis 2007 aus dem biologischen Landbau ausgestiegen sind, nach deren Beweggründen befragt. Genannt wurden: Strenge und oft wechselnde Richtlinien; ein Einkommen, das sich trotz Bio nicht verbessert hat; teure Kontrollen; zu niedrige Direktzahlungen; Probleme bei der Unkrautbekämpfung und bei der Beschaffung von geeignetem Kraftfutter.

Ali Ferjani, Linda Reissig, Stefan Mann: Ein- und Ausstieg im Biolandbau, ART-Schriftenreihe 13, Oktober 2010.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben