„Öpfelbaum" in Uster: bestes Schweizer Biofachgeschäft. Mit der Ausschreibung „Biofachgeschäft des Jahres" schaffen Bio Suisse und die beteiligten Partnerorganisationen Anreize zur weiteren Professionalisierung des Schweizer Biofachhandels. Gewinner der vierten Ausschreibung dieser Art ist der „Öpfelbaum" in Uster ZH. Den zweiten und den dritten Platz belegen die Bioläden „portanatura" in Zofingen AG sowie „Buono" in Brugg AG.

„Der Zentralschweizer Biomarkt ‚O SOLE BIO' mit seiner von Qualität, Vertrauen und gelebter Kundennähe geprägten Atmosphäre bietet sich als Kulisse für die Prämierungsfeier des besten Schweizer Biofachgeschäftes in idealer Weise an", sagt Jürg Schenkel, Marketingleiter von Bio Suisse, zur Wahl des Rahmens für die Preisverleihung in Zug. Diesen Werten ist auch das Siegergeschäft „Öpfelbaum" verpflichtet. Es überzeugte die Fachjury durch seine attraktiven Kundenprojekte und seine Wirtschaftlichkeit in einem anspruchsvollen Marktumfeld. Vorbildcharakter habe beispielsweise die eigene Produktelinie zu familienfreundlichen Preisen oder auch das „Öpfelchorb-Abo", welches Büros in Uster mit frischen und gesunden Biofrüchten versorge, kommentiert die Jury, bestehend aus Fachpersonen der Trägerorganisationen, ihre Wahl.

Sonderpreis "Newcomer des Jahres"

Newcomer_Regenbogen_Schwyz_klkl

Die am Wettbewerb beteiligten Bio-Läden hatten sich mit umfangreichen Dossiers über ihre Aktivitäten zur Kundengewinnung und -bindung beworben. Zahlreiche Gäste applaudierten dem „Öpfelbaum" an der Prämierungsfeier. Rang zwei und drei der besten Biofachgeschäfte 2011 gehen an die Läden „portanatura" in Zofingen sowie „Buono" in Brugg. Den erstmals verliehenen Sonderpreis „Newcomer des Jahres" holt sich das „Bioreformhaus Regenbogen" aus Schwyz für sein mutiges Gesamtkonzept zur Weiterentwicklung des Geschäftes.

bionetz.ch gratuliert den Gewinnerinnen/Gewinnern zu dieser Auszeichnung und zerbricht sich den Kopf, wie es kommt, dass drei der vier Prämierten bionetz.ch-Mitglieder sind. Das ist nicht repräsentativ, denn es sind bei weitem nicht 75% der Bioläden, die auch bionetz.ch-Mitglieder sind. Parteilichkeit können wir getrost ausschliessen. Wahrscheinlicher ist, dass aktive und qualifizierte Fachgeschäfte in der Regel eben auch bionetz.ch-Mitglieder sind. "Newcomer" halt noch nicht, sie sind ja noch im Kommen. Wir leisten gerne Unterstützung, indem wir hier das Necomer-Bild wiedergeben.

Und wenn wir schon daran sind, die Bio Suisse-Medienmitteilung mit eigenen Bemerkungen zu ergänzen: Wir finden es nicht nur wichtig, dass die Öffentlichkeit den Namen des Bio Suisse-Marketingleiters kennt, sondern dass auch die Namen der Biofachgeschäft 2011-Partner bekannt sind: neben Bio Suisse sind es Somona, Demeter, Morga und Bio Partner.

(Alle verlinkten Namen in diesem Beitrag sind bionetz.ch-Mitglieder)

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben