×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 63
(Vatterland AG) - Mishio zieht bei Vatterland am Berner Bärenplatz ein: Das Restaurant der ZFV-Unternehmungen steht für frische, aromareiche und gesunde Küche; in Anlehnung an die thailändische, vietnamesische und chinesische Garküche. Das bisherige Bio-Restaurant/Café im Vatterland schliesst per 31. Dezember 2009. Das neue Restaurant der Zürcher Gastronomiegruppe eröffnet mit neuem Konzept Anfang März 2010.

Das Bio-Restaurant/Café am Berner Bärenplatz, welches im Jahr 2000 eröffnet wurde, war immer das Sorgenkind des Unternehmens. Zwar waren - je nach Saison - die 104 Innen- und 56 Terrassenplätze stets gut frequentiert, trotzdem schrieb die vatterGastro AG mit dem Bio-Restaurant/Café jedes Jahr rote Zahlen. Der Hauptgrund: Die hohen Bio-Warenkosten.
Thomas Vatter: "Die Eröffnung vor neun Jahren war eine Pioniertat. Noch heute gibt es schweizweit kaum ein Bio-Restaurant/Café von dieser Grösse. Und da wir ein reiner Mittagsverpfleger-Betrieb sind, standen Ausgaben und Ertrag immer im Missverhältnis."

Das Unternehmen habe zwar zahlreiche Umstrukturierungen vorgenommen, inklusive Abendbetrieb und Party-Service. "Doch leider mussten wir einsehen, dass es nicht möglich war, den Betrieb rentabel zu machen. Entsprechend müssen wir nun die Konsequenzen ziehen und das Bio- Restaurant/Café per Ende Dezember 2009 schliessen", so Thomas Vatter.

Die 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der vatterGastro AG erhalten in diesen Tagen ihre Kündigung. Ziel ist, dass die drei Lernenden ihre Koch- und Servicefach-Lehre in einem anderen Betrieb abschliessen können. Zwei Praktikanten sollen ihre Praktika ebenfalls anderswo beenden können. Die restlichen zehn Beschäftigten des Bio-Restaurants/Café können vom neuen Unternehmen, der Gastronomiegruppe ZFV-Unternehmungen, im neuen Mishio Restaurant ab März 2010 weiterbeschäftigt werden. Thomas Vatter: "Die Zukunft unserer Mitarbeitenden spielte in den Verhandlungen eine zentrale Rolle".

Das Bio-Restaurant/Café, seit neun Jahre von der vatterGastro AG betrieben, schliesst seinen Betrieb in der Altjahrswoche, spätestens am 31. Dezember 2009. Die vatterGastro AG als Betreiberin des Restaurants wird liquidiert. Nach einer rund zweimonatigen Umbauphase eröffnet der neue Mieter sein Mishio Restaurant im Haus der Vatterland AG am Bärenplatz in Bern Anfangs März 2010.



Der Name Vatter hat in Bern eine lange Tradition. Dass der Name Innovation und Engagement impliziert, haben Claire-Lise und Thomas Vatter in den vergangenen 17 Jahren unter Beweis gestellt: Seit sie 1992 den ersten Bio- Supermarkt der Schweiz eröffnet haben, wurde das Angebot am Berner Bärenplatz 2 laufend ausgebaut. 1997 kam die Mode-Boutique "nature-àporter" dazu, im Millenniums-Jahr das Bio-Restaurant/Café, 2004 das "espace bien-être" mit 220 Quadratmeter Wellness, Kosmetikstudio und Ayurveda- Behandlungen. 2006 schliesslich wurde mit dem "Business Center" mit Konferenzmöglichkeiten das Komplettangebot abgerundet – entstanden ist daraus die Vatterland AG.

Die Vatterland AG in der Übersicht

  • Supermarkt (Gründungsjahr 1992): 400 Quadratmeter Fläche, 10 Millionen Franken Umsatz, 35 Mitarbeitende, davon zwei Lehrlinge.
  • nature-à-porter (1997): Aktiengesellschaft, 150'000 Franken Kapital. 100 Quadratmeter Fläche, 1 Million Franken Umsatz, drei Mitarbeitende.
  • Bio-Restaurant/Café (2000): Aktiengesellschaft, 200’000 Franken Kapital. 104 Innenplätze, 56 Terrassenplätze, 3,3 Millionen Franken Umsatz, 15 Mitarbeitende; davon drei Lehrlinge und zwei Praktikanten.
  • espace-bien-être (2004): 220 Quadratmeter Fläche, 300'000 Franken Umsatz, vier Mitarbeitende. Total: 67 Mitarbeitende, inkl. Administration

Für Rückfragen (Vatterland AG):

Herr Thomas Vatter, Telefon 079 832 14 47.

Herr Alexander Fiechter, Telefon 031 313 11 02.

Copyright: Vatterland AG, Pressemitteilung vom 06.10.2009

Vatterland AG
Bärenplatz 2
3011 Bern
Telefon 031 313 11 11
Fax 031 313 11 12
info@vatter.ch
www.vatter.ch


Hier lesen Sie den Medientext "mishio-casual asian dining - Neu auch in Bern!" (pdf-Datei, 58 KB)

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben