Regionalitt_Rang

(DLG). „Regionalität" ist heute ein zentrales Schlagwort, vor allem in der Lebensmittelbranche. Handel und Lebensmittelproduzenten werben massiv damit. Befragt man den Handel, so hat sich „Regionalität" in zehn Jahren von einem zu vernachlässigenden Aspekt zum Top-Thema der Branche entwickelt. Einer aktuellen Studie* zufolge, steht das Thema ganz oben auf Platz 2 mit 96 % Zustimmung direkt nach dem Dauerthema „Kostendruck". Die aktuelle DLG-Studie 2011 „Regionalität aus Verbrauchersicht" ist der Erfolgsgeschichte nachgegangen. Im Mittelpunkt standen die Fragen: Gibt es einen Unterschied in den Regionen (Nord, Mitte, Süd, Ost, West) beim Thema „Regionalität"? Gibt es einen Unterschied in der Wahrnehmung zwischen den unterschiedlichen sozialen Milieus? Sind Verbraucher, die in der Region die eigenen Produkte schätzen, auch aufgeschlossener für Produkte anderer Regionen? Wie hoch ist die Affinität zu traditionellen Regionalmarken? Gibt es ein übergeordnetes Zeichen, das für „Regionalität" steht? Welche erfolgreichen Strategien und Stereotypen sind in der Kommunikation erkennbar? In Zusammenarbeit mit der Agentur taste! (spezialisiert auf Markenkommunikation Food & Beverage) wurden dafür im Juli und August 2011 rund 1.500 Verbraucher in Deutschland befragt.

Die wichtigsten Resultate der Studie finden Sie hier

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben