Kein Konsument, der sich mit nachhaltiger Mode beschäftigt, beschränkt sein Interesse nur auf faire oder ökologische Kleidung. Denn wenn man erst einmal das ethische Konzept hinter beiden Ansätzen verinnerlicht, schnürt man sie fast automatisch zu einem Gesamtpaket namens Grüne Mode zusammen.

So ist es eine Frage des Services, auch im Rahmen der Siegel diesen Ansatz zu verfolgen, und es den Verbrauchern durch ein ganzheitliches Zertifikat zu erleichtern, in beiderlei Hinsicht die richtige Kaufentscheidung zu treffen. Hier ist das Siegel mit dem umfassendsten Kriterienkatalog bei gleichzeitiger internationaler Verbreitung der sogenannte Global Organic Textile Standard, das GOTS-Zertifikat.

Der ganze Beitrag von Fredericke Winkler ist hier zu lesen.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben