Ein Interview mit dem deutschen Hirnforscher Gerald Hüther darüber, wie man uns dazu bringt, der Natur weiger zu schaden, indem wir weniger konsumieren und dabei unsere Würde zu bewahren und unser Glück zu finden.

water 2252890 1280Weniger Konsum und mehr Glück, das sei möglich, lesen Sie im interview wie! Bild: PixabayWie können wir unser Verhalten ändern, wenn wir doch wissen, dass unser massloser Konsum der Erde schadet? Indem wir ein Bild von uns als würdevollen Menschen entwickeln und danach leben. Das sagt Gerald Hüther. Sein Ziel ist es, Lebensbedingungen zu schaffen, die es ermöglichen, menschliche Potenziale zur Entfaltung zu bringen: nicht nur in Erziehung und Bildung, sondern auch auf der Ebene der politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen.

Zum Interview mit Gerald Hüther beim Online Magazin Utopia


2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben