Der Agrarökonom Christian Schader vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) erklärt in der 3sat-Sendung Nano, warum die Preise unserer Lebensmittel, die Kosten für Folgeschäden beinhalten sollten.

grill 2301716 1280Gerade Preise für Fleisch aus industrieller Produktion sollten angehoben werden. Bild: PixabayDas sind Kosten für Klimawandel etwa, oder für den Verlust der Biodiversität oder Kosten von Nitrat im Trinkwasser. Diese werden heute entweder von uns, den SteuerzahlerInnen berappt oder den folgenden Generationen in Rechnung gestellt. Zur Sendung Nano (3sat.de) «Verfehlte Politik».

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein...
Zeichen übrig
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Partner

Ökoportal
Ökoportal
oekoportal.de
AöL
AöL
aoel.org
Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030
Basel 2030
basel2030.ch
previous arrow
next arrow
Nach oben