Ein weiterer Beitrag zur Pestiziddiskussion in der Schweiz. Die NZZ am Sonntag fasst den Stand der Dinge zusammen.

field 768601 1280Pestizidfreie Landwirtschaft, bald Wirklichkeit? Bild: Pixabay

Der Bundesrat zielt auf eine Einsparung von Pflanzenschutzmitteln von 12 Prozent. Die Denkwerkstatt «Vision Landwirtschaft», zeigt in ihrem Pestizidreduktionsplan, dass bereits heute 40 bis 50 Prozent der Pestizide reduziert werden könnten - ohne Einbussen beim Ertrag. Auch eine komplett pestizidfreie Landwirtschaft wird diskutiert  - etwa in den beiden Volksinitiativen «Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide» und «Für sauberes Trinkwasser». Ginge es denn, komplett auf Pestizide zu verzichten? Wenn man mehr in die entsprechende Forschung und Entwicklung stecken würde, so sei davon auszugehen, dass es wirklinch möglich sei, mein Andreas Bosshard von Vision Landwirtschaft. Und auch Urs Niggli, Direktor des Forschungsinstitutes für Biologische Landwirtschaft (FiBL) meint, das sei grundsätzlich realisierbar. pdfZum Artikel der NZZ am Sonntag.856.28 kB


2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben