Ein deutsches Meinungsforschungsinstitut hat im Auftrag des deutschen Bundesinstituts für Risikobewertung eine Befragung durchgeführt. Die Befragten wollen mit grosser Mehrheit (82 Prozent) eine strikte Regulierung der neuen Gentechnik-Verfahren und eine umfassende Kennzeichnung der Produkte. 

nature 2940976 1280Deutsche Konsumenten wünschen sich eine öffentliche Aufklärung über die neuen Gentech-Methoden, um eine sachkundige Diskussion zu führen. Bild: Pixabay

Bei der Studie handelt es sich nicht um eine übliche Meinungsumfrage. Da festgestellt wurde, dass zum Zeitpunkt der Erhebung nur etwa 14 Prozent der deutschen Bevölkerung überhaupt von den neuen Verfahren gehört hatten, wurde mit sogenannten Fokusgruppen gearbeitet. Diese wurden im Rahmen der Untersuchung zunächst über das Thema informiert. Unabhängig von der noch nicht erfolgten gesetzlichen Einstufung sind Verfahren des Genome Editing für die Teilnehmenden der Interviews eine Form der Gentechnik. Daher haben sie den Verfahren gegenüber auch ähnliche Vorbehalte. Im Lebensmittelbereich überwiegen nach Ansicht der Teilnehmenden die Nachteile der Verfahren: der Einsatz von Genome Editing wird daher mehrheitlich abgelehnt. pdfZur Info von Testbiotech.91.8 kB

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben