Die Erträge im Schweizer Bio-Getreidebau steigen stetig. Trotz unvorteilhaften Wetterbedingungen haben die Ernteerträge 2017 sowohl im Brot- wie auch im Futtergetreide die Erwartungen vieler Produzenten übertroffen.

spelt 1615407 1280Bio-Getreidebau in der Schweiz: eine Erfolgsgeschichte. Bild: Pixabay

Bio-Suisse Sprecherin Ania Biasio verweist über die positive Erntebilanz hinaus auf eine erfreuliche und für die Steigerung des Inlandanteils von Biobrotgetreide wesentliche Entwicklung: «In den letzten Jahren haben insbesondere in der Westschweiz viele Ackerbaubetriebe auf Knospe-Produktion umgestellt.» Wichtige Faktoren dafür sind erfolgreiche Fördermassnahmen von Bio Suisse und von der Müllereibranche sowie die Nachfrage regionaler und schweizweiter Verarbeitungs- und Vermarktungskanäle wie Migros und Coop und deren Zulieferer. Lesen Sie hier den Artikel von foodaktuell.ch.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben