Für die Initiative «für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide» sind nach Angaben des Initiativkomitees genügend Unterschriften zusammengekommen. 

agriculture 1359862 1280

Nach der Einreichung der Trinkwasser-Initiative im Januar hat eine zweite, ähnliche Initiative auch die Chance, vors Volk zu kommen. Für die Initiative «für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide» sind über 140'000 Unterschriften gesammelt worden, sie wird am 25. Mai 2018 bei der Bundeskanzlei eingereicht.

Ziel der Initiative ist, den Einsatz synthetischer Pestizide in der Landwirtschaft, in der Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse und in der Boden- und Landschaftspflege verbieten. Auch die Einfuhr von Lebensmitteln, die solche Pestizide enthalten oder mit ihrer Hilfe hergestellt wurden, sind von der Initiative betroffen.

Das Komitee setzt sich aus sieben, parteilosen Personen aus der Region Neuenburg zusammen. Der Bauernverband lehnt diese wie auch die Trinkwasser-Initiative ab.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben