Für Bauernromantik ist in Mathieu Roys Dokumentarfilm «Bittere Ernte» kein Platz – ganz im Gegenteil, denn für viele Kleinbauern geht es ums nackte Überleben. Ein vielschichtiger Film.

lesotho 3707018 1280
Kleinbauern in Entwicklungsländern produzieren kaum genug Nahrungsmittel, um sich selbst zu ernähren. Roy nähert sich der komplexen Thematik an, indem er Vertreter verschiedenster Branchen zu Wort kommen lässt. Ein wichtiger Film, der ein weltweites Problem in den Fokus rückt und dessen drastische Ausmasse aufzeigt. Zur Filmkritik in der Bauern Zeitung online.

2 unserer Mitglieder

Neue Mitglieder

Nach oben